Dienstag, 31. Juli 2018

Auf dem Thurweg ab Kradolf

Wieder zurück in der Ostschweiz,
wollen wir die nähere Umgebung bei der aktuellen Trockenheit erkunden.

Wir fahren nach Kradolf und überqueren hier die Thur

vorbei an den letzten Häusern am Dorfrand

wir kommen zum renaturierten Auengebiet an der Thur

Timi scheint nicht so an einer Pause interessiert zu sein,

denn hier bietet die Thur auch heute ausgiebige Bademöglichkeiten

erstaunlich viel Wasser hat es hier noch

ein bemerkenswerter Baum am Ufer

nun sind wir wieder auf dem breiten Wanderweg

der auch mal wieder schmaler verläuft

eine kleine Pause an diesem lauschigen Weiherchen

dann gehts wieder runter an die Thur

auch unter der kleinen Brücke bei Halden kann noch geschwommen werden

heute queren wir hier aber nicht

es geht nun rauf nach Halden

Blumengarten in Halden

eine lesenswerte Infotafel

wir kommen zum abgerutschten Teil der Strasse,
die bereits seit längerer Zeit nur noch als Wanderweg begehbar ist

Blick von oben flussaufwärts

und auch noch ein Blick abwärts

auch hier gibts lesenswerte Infos dazu

von hier unten aus sieht man den abgerutschten Teil links hinten

nun gehts weiter auf dem schönen Uferweg

ein Pfad ganz nach unserem Geschmack

der Wasserstand wird allmählich niedriger

beim Zusammenfluss von Sitter und Thur

die letzten Meter für uns auf diesem schönen Thurweg

hier biegen wir nämlich ab

es geht über die historische Brücke

unter uns präsentiert sich heute eine Art Kunstwerk

nachher gehts für uns hier unten weiter

noch ein Blick zurück zur historischen Brücke

und schon kommen wir in Bessies Point an,
wo wir einkehren und Timi gut bekannte Spielkameraden findet

von hier aus präsentiert sich die historische Brücke ganz schön

wir gehen nun zum nächsten Bahnhof,

überqueren noch die Sitter,

und fahren bald mit dem Zug nach Hause.

Heute war das eine eher kurze Wanderung von gut 2 Stunden,
mit nur ganz wenigen Höhenmetern.


Samstag, 28. Juli 2018

Streifzüge im Wallis und Waadt

Ein Rückblick auf kleinere Wanderungen und Erlebnisse in unseren Walliser Ferien:

unterwegs zwischen Eischoll und Unterbäch

am rauschenden Milibach

Aussicht in Unterbäch

Timi geniesst den Aufenthalt in der bewässerten Wiese

unser geliebtes Wandergebiet in der Umgebung von Raron

auf dem Weg runter nach Turtig


einmal sind wir mit der Bahn auf die Rochers-de-Naye gefahren, GA gültig

schöne Aussicht auf den Lac Léman

auf der anderen Seite ist es gebirgiger

Blick runter auf die Bahnstrecke mit Bergstation

auf Besuch im Alpengarten

mit vielen Blumen,

attraktiven Wegen

und toller Aussicht

Timi schaut schon mal, wo es nachher wieder runter nach Montreux geht

nun gehts mit dem Schiff weiter, vorbei am Château du Chillon

vor Villeneuve kreuzen wir ein anderes Schiff

Blick zurück auf Rochers-de-Naye, in der Bildmitte,
echt bewundernswert, dass da ein Zug hoch fährt!

wir fahren mit dem Schiff bis nach Le Bouveret

wo es Badespass und Abendessen gibt.


Hier sind wir bei Bovernier unterwegs

wir wollten wieder mal die Gorges du Durnand besuchen,
aber leider ist der Wanderweg wegen notwendigen Unterhaltsarbeiten gesperrt

wir gehen wieder runter zur verträumten Flusslandschaft bei Les Valettes

Gedanken zurück zu gemachten Touren, neue machen Lust

für heute gehts aber noch über Le Châble hoch nach Verbier

die Landschaft liegt in den Wolken

mit der Seilbahn gehts wieder abwärts

ab Le Châble fährt der Zug zurück nach Martigny.


Im Bahnhof von Aigle verkehren viele Bahnlinien,
heute probieren wir wieder mal eine uns noch Unbekannte aus.

Ich entdecke, dass Monthey nicht nur einen SBB-Bahnhof hat

wir fahren weiter, vorbei an Troistorrents

Endstation in Champéry, wir gehen auf Entdeckungstour

Les Dents Blanches leider in Wolken verhüllt

Aussicht von Chavalet aus

Blick runter nach Val d'Illiez

hier gibts noch urchige Bahnübergänge

wir haben unsere vorher befahrene Bahnlinie überquert

ab Val d'Illiez fahren wir auch wieder mit dem Zug weiter

vorbei an diesem sehenswerten Haus in Monthey

bis runter nach Aigle,

wo wir einen Stadtspaziergang machen

mit einer Einkehr natürlich :-)

ein Zug fährt durch die Weinberge runter von Leysin nach Aigle

Aigle bietet viele schöne Erlebnisse

wir umrunden das Château d'Aigle

zurück in der Altstadt

dem Grande Eau entlang zum Bahnhof runter

zum Schluss ein Zentralschweizer Bier beim Bahnhof von Aigle.