Donnerstag, 12. Juli 2018

Nesselboden - Balmfluechöpfli - Gänsbrunnen

Heute gehts mit der Bahn über Solothurn bis nach Oberdorf SO,

wo wir bei der Talstation der Weissenstein-Seilbahn liebe Bekannte treffen

es geht erst mal gemeinsam hoch mit dieser Seilbahn bis zum Nesselboden

da ist genügend Platz für eine Begrüssungsrunde mit Timi und Ayka

dann gehts auf spannenden Wegen weiter

mittlerweile sind wir etwa 30 Minuten unterwegs,
aber erst hier habe ich meinen Geotracker eingeschaltet!

meistens sind wir im Wald unterwegs

aber so hin und wieder gibts vielversprechende Ausblicke

aber wir müssen auch gut auf den Weg achten

nach einem deutlichen Aufstieg lichtet sich der Wald,

und wir sind auf dem Balmfluechöpfli angekommen

hier gibts eine lohnende Pause mit Aussicht nach Westen

und nach Osten

der weitere Weg ist ebenso unlangweilig

dann gehts wieder ein Stück durch den Wald

wir überqueren den Sattel zwischen Balmfluchöpfli und Röti

oben in der Bildmitte ist bereits das Gipfelkreuz der Röti zu erkennen

nach dem Aufstieg kommen wir aus dem Wald

die Hunde haben bereits den Bergpreis geholt :-)

auch auf der Röti gibts eine Pause

hier haben wir den höchsten Punkt für heute erreicht

auch hier ist die Aussicht ein Genuss

und ein Blick ganz in die Nähe lohnt sich ebenfalls

nun gehts für uns weiter in Richtung Weissenstein

immer nur ganz sachte abwärts

auf dem Weissenstein wird gebaut

wir steuern direkt unser nächstes Ziel an

es geht musikalisch weiter

auf breitem und aussichtsreichem Weg

beim Hinteren Weissenstein gibts erst ein grosses Hundetreffen

und dann eine ausgiebige Einkehr,
mit einer sehr empfehlenswerten Rösti!

nochmals ein Blick auf die Jurahöhen

dann gehts allmählich abwärts

durch einen wilden und naturbelassenen Wald

der Weg ist aber immer einfach zu begehen

auch ein kleiner Felstunnel fehlt nicht

vorne kommt Gänsbrunnen in Sicht

eine sehenswerte Hausfassade

und ein ebenso sehenswerter Steinbruch nebenan

der Bahnhof Gänsbrunnen kommt in Sicht, ab hier geht es wieder nach Hause.
Vielen Dank an Ayka und die Leinenführerin für die nette Wanderführung,
es hat uns sehr viel Spass gemacht!

Unsere Wanderstatistik von heute.
Wie weiter oben erwähnt, die ersten 30 Minuten fehlen.


Kommentare:

  1. Wuff, eure Wanderstatistik sieht echt gut aus, spannend es einmal so aufgezeichnet zu sehen - mal sehen ob wir es auch einmal schaffen da den Knopf zu drücken.
    Es hat auch uns sehr viel freude gemacht mit euch über die von uns so geschätzen Jurahöhen zu bummeln.
    Bis ein weiteres mal
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ja so einige Apps, die sowas anbieten. Ich weiss nicht, welches die Beste ist.
      Die Freude ist ganz unsererseits, es war ein toller Tag mit einer tollen Tour und vielen schönen Erlebnissen!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Das war wirklich ein schöner Ausflug ... den wir bei Ayka schon gewürdigt haben. Für uns aus dem Flachland sind solche Weitblicke ein echter Genuss.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für mich gab es hier ungewohnte Ausblicke, obwohl auch wir nicht grad im weiten Flachland zuhause sind. Es war eine gute Idee, Aykas Gebiet wieder mal ausgiebig zu besuchen!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. da habt ihrs wirklich genossen. Lg Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben auch paarmal an dich gedacht, wir waren teils auch auf dir bekannten Wegen unterwegs. Irgendwann klappts auch wieder mal zusammen, hoffe ich!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen