Mittwoch, 26. Dezember 2018

Fünfländerblick

Im Tal ist es total neblig, wir probieren es heute mit etwas Höhenluft

und fahren mit der Appenzeller Bahn nach Heiden AR

der Nebel begleitet uns ganz knapp neben dem Panoramaweg

voraus sieht es immer sonniger aus

ein Blick zurück

auf schönem Weg der Waldgrenze entlang

es geht runter ins Heidentobel

Brücke über den Mattenbach

sehenswerter Verlauf vom Mattenbach

noch ein Blick zurück

viele Möglichkeiten, der Weg ist gut ausgeschildert

heute haben wir viel Zeit, Timi geniesst das sehr

kurz vor Grub holt uns der Nebel ein

aufwärts durch den Wald, erst mal ohne Aussicht

kurz nach Unterbilchen öffnet sich der Ausblick wieder

der Fünfländerblick liegt an der Sonne

tolle Aussicht rüber zum Kaienspitz

und hier der Blick in Richtung Bodensee

wir sind über dem Nebel auf knapp 900m

Aussicht vom Rossbüchel aus

hier gibts ausgiebige Einkehr,
während dem Mittagessen zieht eine Nebelwand über uns hinweg!

auf dem weiteren Weg über Büchel zum Acker ist der Nebel wieder unter uns

auf Wiesenpfad gehts runter zum Acker

Blick zurück auf den Büchel

vor uns zieht leichter Nebel auf

und eine Minute später sieht es bereits so aus

zauberhafter Blick aufwärts

zurück beim Rossbüchel hat sich der Nebel
genauso schnell wieder verzogen, wie er gekommen ist

ein fast gleicher Blickwinkel nur 5 Minuten später zeigt schön auf,
wie der Nebel ständig wandert

nur zum Bodensee hin sieht es immer etwa gleich aus

nun gehts abwärts nach Unterbilchen

auf den letzten nebelfreien Metern

und schon müssen wir wieder im Trüben fischen ...

oberhalb Rorschach kommt schemenhaft der Bodensee in Sicht

auf schönem Weg gehts weiter abwärts

bis Rorschach erreicht ist

toll platziertes Bänkli am Uferweg vom Bodensee,
nach kurzer Pause gehts mit dem Zug wieder nach Hause.

Wir waren heute knapp 4 Stunden unterwegs,
etwa 250 Höhenmeter aufwärts und 650 abwärts,
leider habe ich vergessen, den Geotracker zu aktivieren.


Freitag, 21. Dezember 2018

Estavayer-le-Lac

Wie im letzten Jahr über die Weihnachtstage wollen wir auch heute

nochmals einen Besuch beim Krippenweg von Estavayer machen.

Nach wochenlangem grauen Nebel und furchtbarer Kälte
überrascht uns heute schon in der Ostschweiz die Sonne
auf der ausgiebigen Morgenrunde zum Bahnhof,

im Laufe des Nachmittags erreichen war dann Estavayer-le-Lac

hier gehts nun erst mal runter zum See

durch eine attraktive Weiherlandschaft

zwar nicht ganz windstill, aber doch eine schöne Spiegelung

Fototermin am Lac de Neuchâtel

Uferlandschaft beim Hafen

dann gehts wieder aufwärts in den Dorfkern

wo wir auf den Krippenweg treffen

ein bemerkenswerter Baum am Wegrand

wir besuchen Schloss Chenaux

so langsam dunkelt es ein

es gibt viele Krippen zu bewundern

auch das Stadttor ist schön beleuchtet

auf schmalen Wegen entlang von historischen Bauten


weitere Krippe am Wegrand

zum Schluss gibts noch eine Einkehr,
bevor es wieder mit dem Zug nach Hause geht.