Freitag, 20. Oktober 2017

Seealpsee, Äscher und Ebenalp

Am 20. Oktober verführt uns das tolle Wanderwetter wieder mal in den Alpstein.

Mit der Appenzeller Bahn fahren wir ins herbstliche Wasserauen

hier gibt es sehr viele Wandermöglichkeiten

wir folgen mal dem Schwendibach

es geht aufwärts durch das schattige Tobel

bis zum Seealpsee, der auch noch im Schatten liegt

aber die sonnigen Ausblicke sind nicht weit

geradeaus grüsst der Säntis

der Alpstein zeigt sich heute von seiner attraktivsten Seite

wir umrunden den Seealpsee und bewundern die klaren Spiegelungen

totale Windstille, keine Wellen verzittern das Bild

die ganze Pracht kommt nur hochkant aufs Bild

ich kann mich kaum satt sehen an dieser Aussicht

keine Fotomontage, einfach eine perfekte Spiegelung

bald ist der Seealpsee umrundet

wir laufen nun wieder ein Stück zurück 

bis zum Chobel

und zweigen dann ab Richtung Äscher und Ebenalp

unser Weg verläuft nun an der warmen Sonne

die Aussicht wird immer besser

und aufwärts gehts, immer weiter aufwärts

ein Zwischenziel ist in Sicht

beim Äscher gibts eine verdiente Einkehr

ich bin wohl nicht der einzige, der den Äscher aus dieser Perspektive fotografiert :-)

frisch gestärkt gehts nun weiter aufwärts

wir kommen zum Wildkirchli

der Andachtsraum ist im Berg drin

nun gehts in die Wildkirchli-Höhle

die Höhle ist beleuchtet

und absolut problemlos zu begehen

mit Leuchtstrahlern werden Texte an die Höhlenwand projiziert

Blick zurück zum Höhlenausgang

und schon sind wir wieder an der Sonne

Ankunft auf der Ebenalp

hier erkunden wir noch ein wenig die Umgebung

dann gibts nochmals eine Einkehr

nun ziehen so langsam Wolken auf

ein Blick runter zum von uns heute umrundeten Seealpsee

zum Hohen Kasten hin ist der Himmel noch blau

wir fahren knieschonend mit der Seilbahn runter nach Wasserauen

wo es dann mit dem Zug wieder nach Hause geht.

Unsere Wanderstatistik von heute.


Kommentare:

  1. Ganz, ganz herzliche Gratulation zu der gelungenen Tour. Schöner kann man/hund den Seeaalpsee einfach nicht antreffen und die Spiegel-Bilder sind der "Oberhammer".
    Gerne haben wir euch virtuell Begleitet, denn am Morgen haben wir die Föhnlage im Osten neidisch beobachtet und bei uns hat es gegen Abend bereits für die ersten Regentropfen gereicht.
    Grüsse von den Jurasüdfüsslern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Entscheidung war absolut richtig, wir hatten noch fast den ganzen Tag Sonne und blauen Himmel. Die Wolken sind erst kurz vor unserer Talfahrt aufgezogen.
      Diesen Weg habe ich letztmals vor gut 10 Jahren begangen. Interessant, damals war er noch nicht so steil :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Hiii, die Erde scheint etwas zu kippen, denn uns erscheinen einige Wege auch steiler als früher.
      Die grinsende Erika

      Löschen
  2. Diomio, TimiWerni zur rechten Zeit am rechten Ort! Grandios!
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat wirklich total gepasst mit dem Wetter!
      Aber darin hast du ja auch eine gewisse Erfahrung, wie man bei deinem Ausflug zum Napoleonturm feststellen darf :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Erstaunlich, dass Wasser eine solche Spiegelung haben kann. Ich kann mich gar nicht sattsehen an diesen gewaltigen Bildern. (Vor sieben Jahren kam ich extra im Oktober in die Schweiz, um ein wenig auf der Ebenalp herumzuwandern. Es hatte 15 cm SCHNEE am 17. Oktober und ich kam nur zum "Spaziergang" von der Bergstation zum Restaurant :-(
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich war begeistert von der tollen Spiegelung. Der Nachteil war für Timi, dass für einmal keine Badetour angesagt war. Es hatte nämlich noch so einige Hobbyfotografen am See, die das vermutlich nicht so toll gefunden hätten.
      Dieser Oktober ist schon eher eine Ausnahme mit diesem tollen Wetter, wir haben es jedenfalls genossen.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Sagenhafte Wanderung. Sagenhaft schöne Bilder!

    AntwortenLöschen
  5. Wow super sensationelle Bilder vom See. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Es freut mich, wenn die Bilder gefallen. Wir waren wirklich zur richtigen Zeit hier.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen