Freitag, 22. März 2019

Wieder mal zum Giessenfall bei Dietschwil

Bevor hier unsere heutige Wanderung thematisiert wird,
gibts noch einige Bilder vom wechselhaften Wetter der vergangenen Tage.

Schönes Wetter bei Bürglen TG

Wolkenbilder bei Hüttlingen

Natur pur am Egelsee bei Frauenfeld

glitzernder Vagoweiher in der Nähe von Bonau

Regenbogen in Märstetten

viel Wasser in der Thur bei der Eschikofer Brücke

Sonnenuntergang im Mittelthurgau

gute Fernsicht auf dem Stählibuck oberhalb Frauenfeld

und eine ganz neue Brücke auf einem unserer beliebten Spazierwege
in der Nähe von Felben, vielen Dank!

*

Eigentlich wollten wir heute auf den Turm vom Wiler Hofberg,
aber die tatsächliche Fernsicht stimmt kaum mit der angekündigten überein.

So fahren wir kurz entschlossen weiter nach Rickenbach bei Wil

unter der Bahnlinie hindurch

schöner Pfad dem Alpbach entlang

wir passieren Brunberg heute in einigem Abstand

unten in der Talsenke liegt die Agglomeration Wil

für uns gehts nun ein Stück durch den Wald

ein lauschiges Plätzchen mit sehenswertem Gesichtsausdruck vom Timi

wir folgen nun dem Altbach durch die Schlucht

gemütlicher Rastplatz

allmählich wird es enger

unser Weg führt über viele Brücken, genau 14 an der Zahl

das deutlich hörbare Rauschen ist nicht nur von hier

der Giessenfall stürzt sich da vorne etwa 7 Meter in die Tiefe

wir steigen nun etwas hoch

und sehen den Giessenfall nun noch aus einer anderen Perspektive

wir überqueren den Giessen

die obere Kante vom Giessenfall

wir verlassen nun den Wald

und laufen noch ein Stück auf diesem wunderschönen Weg dem Giessen entlang

dann machen wir wieder kehrt

und zweigen nun ab in Richtung Kirchberg, oben am Bildrand

es geht nun erneut dem Altbach entlang

auch dieser Weg macht wieder viel Freude

aufwärts durch den Wald

die ersten Häuser kommen in Sicht,

Kirchberg ist erreicht

mittlerweile ist die Fernsicht nun recht gut.

Zum Schluss noch unsere Wanderstatistik von heute.


Sonntag, 17. März 2019

Dem Rhein entlang bei Diepoldsau

Im Osten der Schweiz ist heute noch länger schönes Wetter angesagt,

wir fahren mal bis zum Zoll von Diepoldsau

dann queren wir zu Fuss auf die österreichische Seite

das warme Wetter hält für Timi endlich wieder mal Badefreuden bereit

ein schöner Uferpfad führt dem Alten Rhein entlang

so hin und wieder gehts auch etwas rauf und runter

Timi hat viel Freude an diesem abwechslungsreichen Pfad

grosse Äste werden aus dem Wasser gerettet

eine herrliche Landschaft präsentiert sich uns

diese Infotafel hier ist eine Empfehlung für Hündeler

weiter auf dem schönen Naturpfad

vorbei am Schmitter Grenzübergang

weiter dem herrlichen Alten Rhein entlang

die Landschaft öffnet sich etwas

in der Parklandschaft bei Lustenau

es geht durch den historischen Grenzübergang

wir sind nun auf der schweizer Seite vom Alten Rhein

ein bemerkenswertes Exemplar

und hier ein Blick ins Rheintal

auf der anderen Seite der Alte Rhein

hier der Blick von der schweizer Seite vom Schmitter Zoll

für uns gehts weiter auf dem Uferpfad

eine spannende Passage

auf einer Sandbank gehts mitten durch den Alten Rhein

auch hier mit kurzweiligen Passagen

die ersten Häuser von Diepoldsau kommen in Sicht

hier gibts noch eine verdiente Einkehr,
die Gordon-Bleus hier darf ich gerne weiter empfehlen!

auf dem Heimweg holt uns dann so allmählich der Regen ein.

Wir waren heute mit nur ganz wenigen Höhenmetern
ganz gemütlich in gut 3 Stunden etwa 10 Kilometer unterwegs.