Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 15. September 2020

Genussvolle Sommertage im September

 Wir sind täglich auf gut bekannten Pfaden unterwegs,

die Sonne zeigt sich in diesen Tagen recht oft,

obwohl manchmal auch Spuren vom Regen deutlich sichtbar sind,
die Thur hat hier nicht zu knapp Wasser

heute aber folgen wir dem Chemebach,

der abwechslungsreich durch die Landschaft führt

erstaunlich, wie der ruhige Bach hier die Landschaft formt

wir sind wieder mal ein Stück auf dem Schwabenweg unterwegs,
für Interessierte empfehle ich diesen Link

bald kommen wir aus dem Wald

nach dem Aufstieg ist die Beiz zum Zapfenloh am Wegrand

hier haben wir auch schon nette Stunden verbracht

zurück im Wald treffen wir auf historische Mauern

allzuviel ist da zwar nicht mehr vorhanden

aber die Infos dazu lesen sich doch spannend

gut markiert gehts durch den Wald

eine Wanderautobahn mit getrennten Laufspuren :-)

wieder mal auf dem weiten Land

vorbei an einsamen Bauernhöfen

bald sind wir wieder am Chemebach

wir stossen auf eine weitere Ruine

auch die Altenburg ist gut dokumentiert

hier sind die Mauerreste noch etwas höher

das sieht recht stabil aus hier

noch ein Blick zurück von der Brücke aus

Erinnerung an die Erbauer der Brücke

nun gehts wieder auf besonnten Wegen weiter

auf der Anhöhe zeigt sich Schloss Altenklingen

und ab hier gehts nun mit dem Bike nach Hause.


Kommentare:

  1. Echt spannend war es euch den Chemebach entlang zu begleiten, Wasser wie wir Hunde es lieben und spannende Burgen - wenn auch sehr verfallen - doch so ein bisschen eintauchen in alte Zeiten macht auch freude. Das mit eurem Thur Hochwasser ist für uns kaum zu glauben, denn die damalige Regenfront hat bei uns nur einige Tropfen fallen lassen und wir haben eben gesehen dass die Waldbrandgeefahr wieder hochgestuft wurde. Schwabenweg tönt auch spannend, da müssen wir mal nachschauen gehen. Gestern haben wir euch in Gedanken mitgenommen und werden bei Gelegenheit unsere Bilder betreffend eurer Inspiration zur Barenflue mitbringen.
    euch weiter tolle Wanderungen wünschen vom Jura - Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier hat es extrem geregnet, die Thur hatte viel Wasser zum Abführen. Auch der Chemebach war dann recht hoch, er fliesst ja auch gleich hinter unserem Haus durch.
      Den Schwabenweg haben wir in diversen Etappen bereits komplett begangen, er präsentiert sich recht vielfältig. Ich habe oben noch einen Link hinzugefügt.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Danke, da haben wir doch echt gerne beim Schwabenweg geschnuppert, dieses jahr waren ja auch einige Teilstücke der vielfältigen Jackobsweg im bei uns in der Planung - doch eben - wir sind ja bereits dankbar den Jura im Schutzradius zu haben.
      Morgengrüsse von Ayka und Erika

      Löschen
    3. Der Schwabenweg ist natürlich viel näher für uns. Zumindest ein Teil davon.
      Ihr seid nicht nicht die Einzigen, die vergebens geplant haben. Bei uns war ja der Meidpass zwischen Turtmanntal und Val d'Anniviers das geplante Highlight des Jahres :-(
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. eine Wanderautobahn mit getrennten Laufspuren :-)
    DAS ist der Hit!!! LACH
    Einfach der Hammer, wie ihr das macht.
    Herzliche Grüsse
    Trudy, die auch wieder mitbloggt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Teilstück hat mir auch sehr gefallen, wir waren doch tatsächlich das erste Mal hier unterwegs. Sehr erbauend, wieder mal was Neues zu sehen!
      Fein, dass du dich auch wieder etwas beteiligst. Wir haben dich nicht vergessen, und werden uns nun wirklich bald mal melden!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen