Donnerstag, 28. Juli 2016

In Engelberg und Umgebung unterwegs

Hier folgen noch ein paar Eindrücke von Kurzwanderungen,
alle gemacht zwischen dem 25. und 28. Juli 2016.

Erst mal ein paar Bilder von unseren Spaziergängen in Engelberg,

hier die Talstation der Brunnibahn

nebst vielen Bergbahnen gibts aber noch viel mehr zu entdecken

wir folgen dem Dürrbach zu den 7 Quellen

von einigen Seiten her quillt hier das Wasser aus dem Boden

10 Meter weiter oben ist der Dürrbach nur dieses kleine Rinnsal

vorbei gehts an einem sicher attraktiven Spielplatz für Kinder

der altehrwürdige Bau des Klosters von Engelberg

auch topmoderne Hotelbauten gibt es hier

beim Bahnhof ein Nebeneinander von alt und neu,
momentan wird auch viel gebaut und renoviert hier

auf der anderen Seite vom Bahnhof unser ruhig gelegenes Hotel,

wo ich vom Balkon aus eine ganz tolle Bergsicht habe


aber manchmal ziehen auch Nebel auf, hier am Eugenisee

während wir noch das überdimensionale Bänkli bewundern

holt uns der Nebel eindrücklich schnell ein


aber am nächsten Morgen sieht es wieder viel sonniger aus

wir fahren mit der Standseilbahn auf die Gerschnialp

und wandern hier erst durch einen herrlich grünen Wald

vor uns verläuft die Seilbahn rauf zum Trübsee

wir bleiben aber auf der Gerschnialp

auch hier gibt es viel zu erleben

und auch viel zu sehen

glückliche Schweine auf der Gerschnialp

ein wunderbares, weites Wandergebiet ist das hier

Timi geniesst die Freiheit in der tollen Landschaft

hier oben wird es uns nicht so schnell langweilig

auch der Weg runter nach Engelberg ist attraktiv

was für ein nett gemachter Brunnen!


Hier folgen wir dem Bärenbach,

der aus dem Horbistal herunter fliesst

aufwärts gehts dem schönen Bärenbach entlang

die Kapelle von Horbis hat Besuch

wir dachten, es sei noch viel weiter, 
aber in 15 Minuten ist anscheinend doch das End der Welt erreicht :-)

Das Empfangskomitee auf unserem Weg zum End der Welt.
Danke Timi, dass du mir diese netten Begleiter nicht verbellt hast!

unser weiterer Weg präsentiert sich immer wilder

auch die wieder freie Landschaft ändert nichts daran,
der Weg hört auf, das End der Welt scheint erreicht zu sein :-)

wir kehren wieder um, folgen dem Bärenbach

am Ende der Welt gibts auch ganz feine Käseschnitten!

ein ganz schönes Plätzli haben wir da gefunden

durch den grünen Wald gehts nun wieder abwärts

ein bemerkenswerter Waldboden

Besuch bei der Lourdesgrotte

unser Weg verläuft hier etwas oberhalb der 7 Quellen

uns gefällts ganz toll hier in Engelberg

das Kloster von oberhalb

wir kommen wieder ins Dorf

auf der Dorfstrasse

hier im Schaufenster darf ich die Walenstöcke bewundern,
so sähe es ohne Nebel auf dem Walenpfad aus!

als Trost finde ich hier aber eine ganz spezielle Alp,
die mir absolut zusagt :-)

Hier endet diese Bilderserie von Engelberg und Umgebung,
wir werden sicher gerne wieder mal hierher kommen.


Kommentare:

  1. Hallo ihr Beiden
    Gratulation zu euren tollen Kurzferien, hat echt viel Freude bereitet euch zu begleiten, gerade Vorgestern habe ich von den sieben Quellen gelesen und mir überlegt - ob es sich wohl lohnt. Die Gegend reizt dank euren Fotos einmal näher erkundet zu werden.
    Danke
    Erika und Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Quellen sind nichts extrem besonderes, aber mit allem anderen drum und dran sicher eine Reise wert. Besonders die Gerschnialp hat es mir angetan, das nächste Mal gibts dann sicher eine Wanderung weiter zum Eienwäldli.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Schöne Wanderungen konntet Ihr das unternehmen. Da muss ich auch mal wieder hin.

    Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich! Und es gibt auch für uns noch mehr zu entdecken. Auch wir werden wieder mal herkommen.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Mit euch kommen wir Daheimgebliebenen ganz schön herum. Ist einfach überall schön gell. Dieses Jahr sieht auch alles so grün und saftig aus.
    Es grüsst
    Trudy die sich halt eben im Garten austobt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab öfters mal an dich gedacht, als wir durch die grünen und bemoosten Wälder spaziert sind. Direkt in Natura erlebt, sieht das noch viel bemerkenswerter aus als auf den Fotos.
      Hat sich der Haufen mit Pflanzenschnitt reduziert nach deinem Austoben? :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. eine wirklich einmalige Berglandschaft - es sind dir auch wieder ganz spezielle Fotos gelungen. Gerne wieder mal zusammen. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob! Es gab trotz manchmal nicht guter Fernsicht doch immer wieder etwas zum Fötelen.
      Melde dich einfach, ich bin gerne wieder mal dabei. Jedenfalls, wenn es mir zeitlich jeweils einigermassen möglich ist :-)
      Grüessli vom Werner

      Löschen