Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 21. Mai 2020

Bachläufen entlang oberhalb Pfyn

Momentan sind wir coronabedingt kaum mal mit dem ÖV unterwegs,

nun haben wir aufgerüstet mit diesem Veloanhänger,
wo Timi bequem und gerne mitfährt

heute sind wir zur Anhöhe Chrättli gefahren in der Nähe von Pfyn TG

erst gehts ein Stück leicht aufwärts durch den Wald

alles andere als Fussgänger sind ab hier nicht mehr erwünscht

es geht runter ins Tobel mit dem Ginselbächli

vorbei an Sandsteinfelsen

es hat viele Zugänge zum Bächli

auf schmalem Weg durchs Tobel

das Ende der schmalen Passage

der Bach begleitet uns weiter durch den märchenhaften Wald

beim Zufluss vom Dorfbach verbreitert sich die Landschaft

unterhalb dieser Staustufe

ist das Wasser tief genug für eine Schwimmrunde

auch unser Weg ist nun breiter

am Wegrand rauscht ein kleiner Wasserfall

wir kommen aus dem Wald

die ersten Häuser von Pfyn

immer noch dem Dorfbach entlang

hier wird der Bach überquert

wir verlassen nun Dorf und Bach

es geht sanft aufwärts

Blick zurück auf Pfyn

solche Wege lieben wir doch sehr

bei guter Fernsicht sieht man hier schön zum Alpstein,
heute ist es aber zu dunstig dazu

bald haben wir das Velo wieder erreicht,
wo Timi im Anhänger Platz nimmt und wir nach Hause fahren.

Wir waren auf dieser Runde etwa 2 Stunden unterwegs,
etwa 100 Höhenmeter rauf und runter.


Kommentare:

  1. Hoi Werner finde ich super dass Timi sich wohl fühlt im Anhänger. Mit diesem Gefährt könnt ihr jetzt ein wenig weiter pfoten. Ich und meine Frau haben die nächsten 2 Wochen Ferien, werden aber nicht zu weite Sprünge wagen. Wir meiden auch noch wenn möglich den öV - na ja wir lassens mal an uns rankommen.
    Die Wetteraussichten sind ja mal nicht so schlecht, und in der Nähe gibts wie bei dir auch schöne Natur. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Timi freut sich auch deutlich drüber, dass es wieder mal etwas Neues zum Schnüffeln gibt. Mit dem ÖV fühle ich mich momentan einfach noch etwas unsicher, auch ich warte mal ab, obwohl das GA weiter läuft.
      So wünsche ich euch schöne Ferien, macht das Beste draus und bleibt gesund!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Hallo ihr zwei Thurgauer,
    genau solche Bachläufe und kleine Schluchten sind aktuell die tollen Wandergelegenheiten. Es macht Freude euch bei euren Ausflügen mit dem "Hundemobiel" begleiten zu können.
    Liebe Grüsse vom Jurasüdfuss
    Ayka mit Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Hundemobil wird nicht nur von mir, ganz sicher auch vom Timi geschätzt. Alles nur zu Fuss wären wir hier wohl sechs Stunden unterwegs. Mal sehen, wie lange wir noch ÖV-Abstinent sind oder sein sollten.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Der Timi und seine Schwimmrunden... da hat aber einer ein zufriedenes Gesicht! Euer Radius hat sich durch das neue Gefährt ja enorm erweitert. Zum Glück lebt ihr nicht in den Bergen, das verlängert die Strecken bestimmt.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Timi mag das Wasser und seine Schwimmrunden, seit er bei mir eingezogen ist. Ich mag mich noch gut erinnern, wie er im November 2011 volle Pulle ins Wasser gerannt ist, ich kam kaum nach mit Zuschauen :-)
      Sobald einige Höhenmeter anstehen, braucht es schon sehr viel mehr Akku als ebenaus, daran ändern auch die kurzen Abfahrten nachher nicht viel. Heute waren wir übrigens in der Nähe vom Napoleonturm, aber wegen fehlender Fernsicht besuchten wir ihn nicht. Kommt schon noch!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen