Mittwoch, 7. November 2018

Kreuz und quer auf dem Wellenberg

Heute starten wir ganz unten im Thurtal

der Nebel reicht aktuell nicht weit hinauf

und schon kurz nach Eschikofen sind wir diesem Nebel entronnen

bei Harenwilen ist das Nebelmeer schon weit unter uns

bei dieser kurzen Pause verschwindet meine Jacke im Rucksack

alle Fotos hier sind rückwärts gerichtet, wegen dem Gegenlicht der tief stehenden Sonne

eigentlich brauche ich die Wegweiser hier nicht, wir kennen die Wege gut

auch die Kühe nehmen es heute gemütlich

bald sind auch wir auf Graspfaden unterwegs

wir kommen am Baholzweiher an

der präsentiert sich heute in tollen Herbstfarben

weiter dem farbigen Waldrand entlang

weite Sicht unterwegs

im Hessenbohl kehren wir im Restaurant Alpenblick ein,
wo es einmal mehr ein ganz feines Mittagessen gibt

frisch gestärkt gehts weiter durch den lichten Wald

beim Forsthof Egg ist es noch zu früh für eine neuerliche Pause

wir geniessen den gemütlichen Spaziergang an der Sonne

die Herbstfarben begeistern mich ausserhalb

und auch innerhalb vom Wald

dieses Pausenbänkli bei Rüti ist uns willkommen

wieder ein Stück am Waldrand

das Thurtal ist mittlerweile auch nebelfrei

vorbei am kleinen Weiher bei Rüti

ein prächtiger Baum begrüsst uns

beim Schloss Wellenberg

auch hier dominieren die Herbstfarben

Rückblick zum Schloss Wellenberg

der Mühliweiher von Wellhausen liegt bereits im Schatten

aber wir umrunden ihn doch noch

wir kommen dann wieder mal her bei Sonnenschein

kurz vor dem Bahnhof in Felben-Wellhausen sind auch wir wieder an der Sonne.

Vom Thurtal bis rauf zum Hessenbohl sind es etwa 250 Höhenmeter,
wir waren heute etwa 5 Stunden kreuz und quer unterwegs.


Kommentare:

  1. Dieses Wetter bei euch - ich fasse es bald nicht mehr. Hoffentlich kommt nicht irgendwann eine ebenso ausgedehnte Retourkutsche.
    Natürlich mag ich euch die Herbsttage und aussergewöhnlichen Herbstfarben gönnen.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laut den Wetterprognosen darf ich noch ein paar Tage schönes Wetter geniessen. Ich hoffe natürlich, dass das durchhält bis im April :-)
      Es war heute einmal mehr purer Genuss, der Föhn macht seine Sache gut. Dafür wird der Süden der Schweiz aktuell mit Wolken und Regen eingedeckt.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Wirklich Herpstschönheit pur die ihr uns heute mitgebracht habt. Danke.
    wie es scheint haben die Thurgauer mehr Wasser als wir im Jura, bei uns sind Bäche und die kleinen Seelein immer noch trocken, doch der Föhn ist nicht so stark und gestern sind sogar einige wenige Regentropfen gefallen.
    Morgenggrüsse vom ebanfalls nebligen Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hin und wieder hat es auch hier geregnet in letzter Zeit. Timi hat jedenfalls den ganzen Sommer über immer wieder Badegelegenheiten gefunden.
      Die aktuellen häufigen Föhnlagen geniessen wir sehr gern!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. bis jetzt hast du wirklich grosses Glück mit dem Herbstwetter - auch wenn die Temperaturen langsamm kühler sind. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen