Samstag, 18. Mai 2013

Auf dem Geerenweg von Weesen nach Murg

Diese Wanderung haben wir am 18. Mai 2013 gemacht.

Beim Bahnhof Weesen steigen wir aus. Wir wandern zum Linthkanal runter.
Hier kommen wir erst durch ein schönes Naturschutzgebiet.

Auf einfachem Weg geht es los

ein bemerkenswerter Baum

Schon bald kommen wir ans Ufer vom Walensee

Auf der anderen Seeseite ist deutlich die Strasse von Weesen nach Amden zu sehen

Auf schönem Waldweg geht es dann bis zum Gäsi.
Dort gibt es eine kleine Pause. Ich geniesse das tolle, warme Wetter. Endlich mal wieder draussen an der Sonne essen! Der garnierte Wurstsalat schmeckt hervorragend.

Der Walensee mit Farbenspielen

Unter dieser Bahnbrücke geht es durch

Blick von der Brücke

Hier nehmen wir den Geerenweg und verlassen das Ufer vom See

Blick auf die andere Seeseite

diese Treppe hoch gehts zum Geerenweg, der Radweg führt geradeaus

auf dem Geerenweg über dem Kerenzerbergtunnel

steile Felswände säumen den Weg

wir sind hier im Schatten

aber es grünt doch überall

in dieser Schlucht erreicht uns die Sonne etwas

ein abwechslungsreicher Weg

mit toller Aussicht nach Amden

dann geht es nochmals etwas im Schatten weiter

steile Felswände türmen sich auf neben dem Weg

letzten Winter ist da allerhand Material runter gekommen

und hier wird der Weg neu instand gestellt

die heutige 'Schlüsselstelle'

grosses Gefährt fand den Weg hierher (wie wohl?)

und immer wieder super Ausblicke auf den See

Das Restaurant Walensee ist leider nicht mehr in Betrieb

Blick seeaufwärts Richtung Walenstadt

üppiges Grün am Weg runter ins Mülital

Bald kommen wir nach Mühlehorn, wo wir eine kurze Rast machen
bei Erika und Urs beim Kiosk zur Schifflände.
Das Wetter scheint weiterhin noch gut zu bleiben.
Ich entschliesse mich somit, noch weiter bis Murg zu wandern.


Blick zum See oberhalb der Bahnlinie

aber bald gehts wieder runter zum See

wir überqueren einen Bach

schöne Bergkulisse auf der anderen Seeseite

langsam geht es wieder etwas aufwärts, leider auf Hartbelag

dieser kurze Ausflug auf Naturweg endet aber in einer Sackgasse

also wieder weiter auf Hartbelag

die Sonne macht sich nun immer rarer

der Dorfbach von Murg hat viel Wasser

In Murg gehen wir dann zum Bahnhof und beenden damit unsere heutige Wanderung.
Nach Abzug von Pausen waren wir heute knapp drei Stunden unterwegs,
also eine einfache Wanderung mit je etwa 150 Höhenmetern auf- und abwärts.

Freitag, 17. Mai 2013

Chinagarten in Zürich

Am 16. Mai 2013 besuchten wir den Chinagarten in Zürich.

Mit der SBB bis zum Bahnhof Stadelhofen.
Von hier aus erreicht man in zwei Minuten den See und kann dann auf breitem Strandweg dem See entlang wandern bis Zürich Horn.

Nach etwa 20 Minuten erreichen wir den Chinagarten:



Thema vom Chinagarten: Drei Freunde im Winter
Gemeint sind damit drei Pflanzen:
Die Kiefer, vom Lebenskampf zerzaust und gebeugt
Der Bambus, bewegt sich im Wind, zerbricht aber nicht
Die Winterkirsche blüht als erste noch im Schnee


Mehr Informationen dazu gibt es hier:



Hier ein paar Impressionen:


 





















Soweit der Chinagarten.


Wir wandern dann zur Anlegestelle für Schiffe am Züri Horn.
Hier hat es auch noch fotogene Blumenpracht zu bewundern:










Am Hafen Züri Horn steigen wir dann ins Limmatschiff, das uns in knapp 30 Minuten in unterhaltsamer Fahrt mitten durch Zürich bis zum HB Zürich bringt.