Samstag, 11. Mai 2013

Weg der Schweiz Teil 3

Diese Wanderung haben wir am 17. April 2013 gemacht.

Heute starten wir in Flüelen.

Der Weg der Schweiz ist nicht zu verfehlen


Das Auto aus der Steinzeit in der Nähe vom Bahnhof gefällt mir immer wieder!


Frühling vor dem Gitschen


der Weg führt erst nahe der Bahnlinie entlang


dann geht es kurz runter zum See


aber bald wieder aufwärts, der Axenstrasse entlang


prachtvolle Aussichten


unter der Axenstrasse hindurch


weiter auf kleineren Brücken


und gemütlichen Wegen oberhalb der Auto- und Bahntunnels


bald kommen wir auf die alte Axenstrasse


neben der Strasse geht es steil abwärts


auf der alten Axenstrasse

Meine Gedanken sind hier bei den Bauarbeitern, die vor vielen Jahren diese Axenstrasse in schwierigem Gelände angelegt haben.
Das war sicher keine einfache Arbeit!


Schöne Tiefblicke von der alten Axenstrasse aus


noch eine kurze Treppe hoch


dann kommen wir zum Glockenspiel

Jede Stunde die ersten 10 Minuten ist es in Betrieb,
man kann dann verschiedene Melodien auswählen zum Anhören.


Dann gehts wieder zum See runter, wir passieren die Tellskapelle


Kunstvolle Fresken in der Tellskapelle


Die Tellskapelle vom See aus


Kurz danach kommen wir bei der Tellsplatte an,
hier gibts eine kleine Pause im Restaurant.


Dann geht es auf attraktivem Weg weiter,


mal der Bahnlinie entlang,



dann wieder mal ganz unten am Urnersee


Doch bald geht es wieder aufwärts


wieder auf die alte Axenstrasse


wo früher Autos fuhren, stehen heute gemütliche Bänkli


kaum zu glauben, dass hier früher Autos fuhren!


die letzten paar Meter auf der Axenstrasse


unser heutiges Ziel Sisikon ist in Sicht


Diese Wanderung dauerte etwa zweieinhalb Stunden.
Es ging öfters mal auf und ab, aber anstrengend wurde es nie.
Alle Wege sind sehr gut unterhalten und einfach zu begehen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen