Sonntag, 21. September 2014

Der Haltsuon entlang von Eischoll nach Unterbäch

Diese Wanderung haben wir am 21. September 2014 gemacht.

Viel Zeit bleibt heute nicht mehr für eine Wanderung, es soll also etwas kurzes sein.
Mit der Seilbahn fahren wir von Raron nach Eischoll,
dort folgen wir dem Wegweiser Richtung Unterbäch.

Auf so einem Pfad fühlt sich Timi und sein Herrchen wohl

ein knorriger Weggeselle

wir nehmen den Weg der Haltsuon entlang

die Haltsuon im Kännel

Wolkenspiel auf der anderen Talseite der Rhône

ein wunderschöner Weg

hier steigt er kurz an, die Suone ist hier eigentlich nur noch ein normaler Bach

hier wird ein weiterer Bach überquert

durch eine märchenhafte Landschaft

führt uns der schmale Weg

viele Blumen säumen den Weg

heute stimmt einfach alles für mich,
dieser Weg ist ein absoluter Genuss.
Vielleicht liegt es auch daran,
dass ich mich wohl zu den ganz wenigen Schweizern zählen darf,
die den heutigen Tag ohne Wassermassen vom Himmel verbringen dürfen?
Jedenfalls herrscht hier eine Stimmung, wie ich sie noch selten erlebt habe.

diese Holzbrücke

führt uns über einen wasserlosen Bach.
Im Rest der Schweiz dürften trockene Bäche sehr selten sein ;-)

eine Traumlandschaft

(fast) ohne Worte

langsam kommen wir wieder in bewohntes Gebiet

wir kommen in Unterbäch an

und fahren mit der Seilbahn runter nach Raron.
Das GA ist in beiden heute benutzten Seilbahnen gültig.

Eine zauberhafte Kurzwanderung war das heute.
Wir waren nur eine knappe Stunde unterwegs,
aber ich habe jede Minute genossen!


Kommentare:

  1. Wunderbare Gegen, eine ganz besondere Stimmung habt ihr da eingefangen - Danke
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir bei deinen Jurawanderungen jeweils auch so. Ich kenne den Jura eigentlich viel zu wenig. Irgendwann werde ich auch deine Gegend mal besuchen!
      Gruess vom Werner

      Löschen
  2. Hoi Werner, in der Kürze liegt die Würze - stimmt doch voll und ganz. Gruss ins Wallis Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diesmal ist die Kürze gut gewürzt gewesen. Ich werde diese Gegend wohl bald wieder mal besuchen.
      Gruess vom Werner

      Löschen
  3. ...gibs zu: du suchst doch bloss einen Vorwand, um den Walliser Wein vor Ort trinken zu können. Dort ist er nämlich immer am besten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so! Zuhause trinke ich sehr, sehr selten Wein. Aber hier im Wallis gibts jeweils schon das eine oder andere Glas mit Kollegen.
      Gruess vom Werner

      Löschen
  4. Schon wieder Wanderferien im Wallis???
    Diese andächtige Wanderung hätte mir auch gefallen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin ganz einfach Wallis-süchtig ;-)
      Immer wieder so tolle Erlebnisse, ich geniesse das!
      Gruess vom Werner

      Löschen
  5. Ich bin gespannt wo es dich in dieser Woche noch alles hinzieht. Deine Wallisberichte lese ich am liebsten. Die erste Wanderung gefällt mir, dort war ich nämlich noch nie.

    LG
    Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin selbst gespannt, was noch auf mich zukommt. Wie meistens, ich entscheide ganz spontan. Je nach Laune, Lust und Wetter. Wenns ganz kreativ sein soll, lasse ich jeweils Timi den Weg bestimmen ;-)
      Gruess vom Werner

      Löschen