Donnerstag, 18. Juni 2015

Auf dem Thurweg von Kradolf nach Bischofszell

Diese Wanderung haben wir am 17. Juni 2015 gemacht.

Wir fahren bis Kradolf und folgen hier dem Thurweg,
erstaunlicherweise ist vom Unwetter vor zwei Tagen hier kaum was zu sehen

der Thur entlang mit den Auen am Ufer

eine historische Konstruktion

auch für Timis Lieblingsbeschäftigung hat es genug Plätze

Blick zum Klein-Rigi,
unterhalb am Hang sind die Unwetterschäden gut zu sehen

der Wanderweg hat unter dem Unwetter gar nicht gelitten

unser Weg führt durch eine liebliche Landschaft

ein Stück durch den lichten Wald

kleine Pause an einem lauschigen Platz

weiter auf dem gefälligen Weg

hier sind Spuren vom vergangenen Starkregen zu sehen

wir kommen zum Thursteg bei Halden

der Thursteg

unser Weg führt nun rauf nach Halden

ein Stück der Hauptstrasse entlang,
hier gibts keinen Wanderweg entlang der Thur

es ist schon genügend Herausforderung,
die Hauptstrasse einigermassen befahrbar zu halten

die Thur gräbt unaufhaltsam an diesem Hang

dieser Schaden hier hat aber nichts mit dem Unwetter vor zwei Tagen zu tun,
die Strasse ist schon längere Zeit in diesem Zustand

nach dem Passieren der kritischen Stelle
führt unser Wanderweg durch den Wald wieder runter an die Thur

schöner Uferweg direkt der Thur entlang

die Thur führt momentan nicht viel Wasser

weiter auf genussreichem Weg

schöne Ufervegetation

beim Zusammenfluss von Sitter und Thur

die Farbunterschiede von Sitter und Thur sind heute sehr deutlich sichtbar

kurz vor Bischofszell

nochmals gehts direkt an die Thur

und auch direkt in die Thur

hier führt der Thurweg

über die historische Brücke von Bischofszell

Blick von der Brücke

ein gefälliges Bauwerk

nochmals aus anderer Perspektive

wir kommen zu Bessie's Point

Timi trifft hier seine guten Bekannten Noreen, Cliff und Ferro,
hier gibts eine längere Pause für uns.

Später gehts wieder zurück zur alten Brücke

dann aber auf anderem Weg

über eine neuere Brücke

diesmal aber über die Sitter

wir laufen nun zum Bahnhof Bischofszell Nord

in drei Minuten fährt unser Zug nach Hause.

Heute waren wir etwa 2 1/2 Stunden unterwegs,
mit der Pause in Bessie's Point aber fast das doppelte :-)


Kommentare:

  1. Und plötzlich erinnere ich mich wieder:
    Beim Zusammenfluss von Sitter und Thur haben wir als Teenager oft gebadet. Lange ist's her...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist die Welt klein :-)
      Auch heute wird da noch viel gebadet. Je nach Wasserstand und Temperatur halt...
      Gruess vom Werner

      Löschen
  2. Da leg ich mich nieder, da wart ihr ja auf meinem "Ostschweizer Lieblingsweg" unterwegs - denn da bin ich regelmässig auf Tour. Alle drei,vier Wochen darf ich da wandern und plantschen, mein Frauchen meint ich hätte dies immer zu gut - nach der langen Autofahrt vom Jura zum Städtchen an der Thur. War herrlich euch zu begleiten.
    Grüsse von Ayka, die bei euren tollen Bildern, mit ihrem Frauchen in Erinnerungen schwelgt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Timi und ich sind diesen Weg schon Dutzende Male begangen. Habt ihr Jackie auch schon besucht in Bessie's Point? Cliff ist manchmal zwar etwas reserviert gegenüber fremden Hunden, aber das gibt sich jeweils mit der Zeit!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Spannend, da wohnen wir in ganz anderen Gegenden und bummeln doch auf den gleichen Wegen.
      Nein, Bessie's Point haben wir noch nie besucht, wir werden da das nächste mal vorbeischauen und berichten.
      Ayka mit Erika

      Löschen
    3. Wir kennen Jackie von Bessie's Point eben recht gut. Timi war da schon dreimal in den Kurzferien übers Wochenende. Und es hat ihm anscheinend jeweils gut gefallen. Noreen mag er sehr gerne. Leider ist Bessie letzten Herbst verstorben, sie wurde 15 Jahre alt.
      Bessie's Point ist nur bei schönem und warmem Wetter offen, am Thurweg ist dann jeweils eine Tafel platziert.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Timi findet asphaltierte "Wanderwege" ganz offenbar zum gähnen.
    Grinsende Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er wäre wohl lieber unten an der Thur weiter gelaufen, und da wohl auch irgendwie durchgekommen. Aber sein Herrchen ist da eher unfähig dazu :-(
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Hallo Werner
    Habt ihr ja wieder eine schöne Wanderung gemacht mit dem Höhepunkt Bessies Point für Timi. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Jackie kehren wir fast jede Woche einmal ein. Wenn das Wetter mitspielt, der Imbiss ist nur bei schönem Wetter geöffnet.
      Gruess vom Werner

      Löschen