Sonntag, 7. Juni 2015

dr‘Gysnauer Wanderweg in Burgdorf

Diese Wanderung haben wir am 6. Juni 2015 gemacht.

Zuhause gehts erst noch auf einen Sprung in den Weiher in der Nähe.

Gut zwei Stunden später kommen wir in Burgdorf an,
wir folgen den grünen Wegweisern "dr'Gysnauer"
Im Internet gibts genaue Infos zum Gysnauer Rundwanderweg 

es geht runter zur Emme und dort über den Typonsteg

auf attraktivem Weg geht es erst noch durch Wohngebiete

bald wird es ländlicher

wir erreichen die Färnstuhöchi

weiter auf einem teils schmalen Wanderweg

an wunderschönen Blumen vorbei

genauere Blicke zum Wegrand lohnen sich sehr

der Weg ist sehr gut ausgeschildert,
manchmal sogar mit Infotafeln zum ganzen Rundweg

wir kommen zum Restaurant Sommerhaus

hier darf ich ein ganz hervorragend gutes Essen geniessen,
und bei den warmen Temperaturen liegt auch mehr als nur ein Bier drin

später gehts weiter auf sonnigem Weg

teils auch durch den Wald

Wegweiser bei der Bartholomäuskapelle

wir kommen langsam etwas höher

Blick von der zweiten Flue

Wegweiser unterwegs,
ich registriere zusätzliche Wanderrouten für ein anderes Mal

bei einer Pause probieren wir aus,
wie dem Timi die Dächlikappe vom Herrchen steht.
Er macht sich doch ganz gut, oder?

unterwegs zwischen den Flüe

ein Teil des Weges ist abgesperrt

aber auch hier mustergültig ausgeschildert

nun geht es wieder runter

auf teils recht spektakulärem Weg

wir kommen wieder nach Burgdorf

die Waldeggbrücke

Timi geniesst ein Bad in der goldigen Emme

auch für die Generation Smartphone ist gesorgt :-)

Timi hat da ganz andere Prioritäten

ein Blick rüber zu den Gysnauer Flüe,
wo wir oben drüber gewandert sind

von rundum präsent: das Schloss von Burgdorf

das wollen wir uns noch näher ansehen

Schloss Burgdorf, leider ist der Innenhof nur bis 17 Uhr geöffnet

ein tiefer Ziehbrunnen

sollen wir da durchgehen?

auf dem Armsünderweg

das Schloss kann auf einigen Wegen auch von aussen besichtigt werden

die Zugbrücke

Blick auf Burgdorf

unterwegs runter zum Bahnhof

eng zusammengebaute Häuser,
hinten die erste Gysnauer Flue

Bahnhof Burgdorf, die S44 kommt bald

kurzer Halt im Bahnhof Wankdorf,
hier wollte ich schon lange mal diese riesige Uhr bewundern,
die etwa dreimal soviel gekostet hat,
wie das Häuschen, wo ich drin wohne :-)

Das Bild ist keine Fotomontage, die Uhr ist wirklich so gross.
Und der Platz ist auch wirklich so menschenleer.
Infos dazu gibt es auch hier und hier.

Der Gysnauer Rundweg ist mit 2:15 angegeben,
mit unseren diversen Abstechern
sind wir aber schon gut 3 Stunden unterwegs gewesen
Höhenmeter waren das etwa 300 auf- und abwärts.


Kommentare:

  1. Die Tour sieht ganz spannend aus, wir haben uns die Beschreibung gleich gemerkt für "kühle" Tage, denn nur schon beim Gedanken an eure Tour topft es von der Stirn.
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat die Wärme natürlich sehr gefallen, es war einfach herrlich. Aber wie du siehst, biete ich dem Timi viele Möglichkeiten zum Abkühlen. Mir selbst wärs fürs Baden viel zu kalt :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Das Bild mit der Uhr in Wankdorf sieht aus wie eine Fotomontage. Kein Mensch unterwegs oder hast du rausgepixelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, diese Uhr gibts wirklich. Mit 7m Durchmesser ist sie wirklich riesig gross. Zwei Links habe ich noch angefügt. Auch bei den Bildern dort ist der ganze Platz ziemlich menschenleer.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Tolle Tour... und der Timi ist einfach zum knuddeln. Gruss Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den Timi einmal geknuddelt im Namen von Dir,
      Timi hat es jedenfalls geschätzt :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Ich bin bei Burgdorf aufgewachsen, habe dort meine ersten 22 Jahre verbracht. Wie bist du auf diese Wanderung aufmerksam geworden? Die Gegend kenne ich natürlich, diese Wanderung aber nicht. Ist auch etwas für mich für den Spätherbst oder frühen Winter. Danke für den Tipp!

    Komisch dass der Innenhof des Schlosses zu war. Bis vor ein paar wenigen Jahren war dort im Schloss noch das Regionalgefängnis beheimatet.

    Wie schmeckte dir das Burgdorfer Bier?

    Gruss

    Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Role,
      Die grossen Felsen sind mir aufgefallen, als ich mal mit dem Zug durchgefahren bin. Zuhause habe ich dann im Internet nachgeforscht und dabei den 'Gysnauer' gefunden.
      Wegen immer wieder vorkommenden Vandalenakten ist das Schloss neuerdings geschlossen ab 17 Uhr. Eine Frau hat mir das dort gesagt. Es hat auch eine Infotafel dort mit den aktuellen Öffnungszeiten.
      Das Burgdorfer Bier hat mir gut geschmeckt. Wie eigentlich jedes Bier, wenn ich richtig Durst habe :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  5. Hoi Werner

    da hast du wirklich eine interessante Wanderung entdeckt - merk ich mir. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war eine sehr genussreiche Wanderung. Zudem könnte man noch irgendwelche Schlaufen anhängen, ein Einheimischer hat mir da noch ein paar Tips gegeben. Wir kommen wieder!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen