Montag, 7. August 2017

Sion: Mont d'Orge, Tourbillon et Valère

Wir fahren mit dem Zug nach Sion,

von dort mit Bus 341 nach La Muraz, Mont d'Orge.

Heute  sind die vor drei Tagen gesperrten Wanderwege wieder begehbar

wir umrunden erst mal den malerischen Lac de Mont d'Orge,

er wird manchmal auch mit Lac de Montorge ausgeschildert

der Weg ist sehr gut gepflegt

Naturschutzgebiet um den ganzen See

nachher gehts rauf auf den Mont d'Orge

oben steht die Ruine vom Château de Montorge

teils noch recht gut erhaltene Mauern

wir sind doch so einige Höhenmeter über dem Tal

und nun hier, wie man liest, auf dem niedrigsten Berg vom Wallis angekommen :-)
auf dem Gipfel des Mont d'Orge mit der Notre-Dame de Montorge

Blick runter auf den Flugplatz von Sion

dann gehts auch für uns wieder in Richtung Tal

unterwegs stossen wir auf die Bisse de Siphon

mit teils spektakulärem Wegverlauf

das Wasser dieser Suone wird komplett in Rohren geführt

aber der Weg macht uns viel Freude

weiter unten kommt der Lac de Montorge wieder in Sicht

auch für uns gehts nun wieder ganz runter

vor uns kommen die zwei nächsten Ziele in Sicht, Tourbillon und Valère

wir müssen aber erst wieder ganz runter in die City von Sion

Timi scheint eine Pause anzustreben, aber das Restaurant ist gerammelt voll

aber etwas weiter oben hat es noch viel Platz,
bald wird es auch hier ganz anders aussehen, es wird langsam sonniger

dann gehts frisch ausgeruht aufwärts

die ersten Mauern kommen näher

Blick zum vorher von uns bestiegenen Mont d'Orge

und auch ein Blick zum heute noch geplanten Besuch der Basilique de Valère


wir haben Tourbillon erreicht

auf der Schlosswiese

tolle Aussicht auf viele von uns schon begangene Wanderwege

der Schlosshügel vom Tourbillon ist recht weitläufig

weitum sind noch Mauerreste vorhanden

nun gehts für uns wieder runter

und auf der anderen Seite wieder hoch

zur Basilique de Valère

eine eindrucksvolle Kirche



Valère, sehr beeindruckend

so langsam gehts wieder auf den Rückweg

Gegensätze unterwegs

noch ein Blick rüber aufs Tourbillon

auf dem Weg zurück in die Stadt

langweilig wird es uns auch hier nicht

in der Fussgängerzone von Sion

auf dem Planta steht gleich ein Train Touristique bereit

wir kommen grad richtig, die Fahrt geht bald los,
mit dem kleinen selbstfahrenden Postauto fahren wir dann ein anderes Mal mit

die stündige Fahrt durch Sion kostet nur 4 Franken, und ist ein richtiges Erlebnis!

Man sieht, nicht nur die Walliser Berge, auch die Hauptstadt ist einen Ausflug wert.
Alles hat uns jedenfalls viel Spass gemacht.

Kommentare:

  1. Die aktuele Tour ist wieder so anmächelig und vielfältig, eine gelungene Zusammenstellung.
    Grüsse vom Jura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, wenn es gefällt. Auch ohne Bilderbuchwetter ;-)
      So viele Male bin ich nun bereits an diesen markanten Högern vorbeigefahren, die wollte ich einfach mal erkunden.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Hoi Werner das Wallis und speziell Sion und Umgebung kenne ich ja auch noch gut von früher waren wir doch mit unseren Kindern eingie Jahre in Les Agettes in einem Chalet in den Sommerferien.Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, Les Agettes ... gleich nochmals etwas weiter oben als unsere erkundeten Hügel, und auch auf der anderen Talseite.
      Sion hat ganz einfach super Postautoverbindungen, drum kommen wir immer wieder gerne hierher.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen