Sonntag, 19. Februar 2017

Uetliberg und andere Kurzwanderungen

Wir sind in diesem langen und kalten Winter momentan nur wenig unterwegs,
trotzdem hier ein paar Bilder von unseren kleinen Ausflügen

Solche nebelfreien Momente im Thurtal sind in diesem Winter
schon fast wie ein 6er im Lotto

wir sind hier in der Gegend von Felben-Wellhausen unterwegs.

*

Einmal wollten wir bei angekündigtem Föhn ins Reusstal bei Erstfeld,
aber 'unsere' SBB-Lok macht auf der Fahrt in Birmensdorf schlapp,
mit einer anderen S-Bahn fahren wir dann noch bis Bonstetten.

Mit den angebotenen Umleitungen wird das nichts mehr mit Erstfeld,
so laufen wir einfach mal ab Bonstetten los

ein Ziel haben wir momentan noch nicht

wir laufen einfach mal auf den gut gepflegten Wanderwegen

durch die Bäume sehen wir den Uetliberg, das wär doch ein Ziel!

wir durchqueren den Wald

vor uns kommt Sellenbüren in Sicht

nach der Durchquerung vom Dorf gehts aufwärts

teils auf Treppen

fast immer einem Geländer entlang, 
das mir bei diesen rutschigen Verhältnissen eine willkommene Hilfe ist

ein kurzes Flachstück beim Altuetliberg

vorne kommt schon das Berggasthaus UTO Staffel in Sicht

mit Einkehr ist nichts, alle Plätze sind besetzt

so gehts halt weiter aufwärts für uns

die Aussicht ist heute richtig schön

auch der Uetliberg Kulm ist gut besucht

Blick runter auf Zürich

und nochmals ein lohnenswerter Blick in die Berge,
nachher fahren wir mit der S10 wieder runter in die Stadt.

*

Spaziergänge im Tal sind momentan eigentlich durchwegs im Nebel,
hier sind wir im Rheindelta bei Rheineck unterwegs,
weitere Bilder habe ich nicht gemacht :-)

*

Nur schon ein paar Meter höher sieht es wieder anders aus,
hier sind wir beim Sodbrunnen oberhalb Hüttlingen

vorbei an einer riesigen Windmessanlage

auch auf Asphalt sind wir vom Autoverkehr verschont

gegen Abend scheint für einmal die Sonne runter bis ins Thurtal

*

hier sind wir oberhalb Walzenhausen unterwegs

Blick vom Appenzellerland runter auf den Bodensee mit dem Rheindelta

hier statten wir der Ruine Rheineck einen Besuch ab

ein bemerkenswerter Baum auf unserem Weg runter nach Rheineck

*

Diesmal sind wir oberhalb Kobelwald bei Oberriet unterwegs,
aktuell soeben dem Nebel entkommen

viel Freiraum für Timi

das Rheintal ist hoch aufgefüllt mit Nebelschwaden

Wegweiser

in diesem empfehlenswerten Beizli gibts Einkehr

dann gehts frisch gestärkt weiter zum Aussichtspunkt Salchet

ein Blick zurück zum Kienberg

Blick ins immer noch etwas vernebelte Rheintal vom Salchet aus

die Kristallhöhle ist um diese Jahreszeit leider geschlossen

unsere Wanderung führt bis runter nach Kobelwald,
wo wir wieder abgeholt werden.

*

hier sind wir unterwegs zum Wolfsberg oberhalb Ermatingen

unten am See regiert der Nebel, während wir die Sonne geniessen.


Soweit mal wieder ein Lebenszeichen von uns
mit ein paar Bildern von unseren Ausflügen!


Kommentare:

  1. Sehr schöne und vielfältige Spaziergänge habt ihr unternommen. Auf dem Zürcher Hausberg war ich noch nie, tolle Aussicht, hat sich gelohnt.
    Mein Favorit, das Foto mit der einsamen Bank im Rheindelta. Super!
    Die Kristallhöhle im Kobelwald habe ich vor ein paar Jahren besuchen können.
    Herzliche Grüsse vom Untersee, Trudy und A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch nie auf dem Uetliberg? Ich war sicher schon hundert Mal oben :-)
      Machs doch noch diesen Monat, im Zürich HB fährt die S10 alle 30 Minuten ab Gleis 22 auf den Uetliberg. Eine empfehlenswerte Tour wäre bis zur Felsenegg und mit der Seilbahn runter nach Adliswil, alles im GA inbegriffen. Zimi hat das schön beschrieben:
      http://zimiseite.blogspot.ch/2017/02/uetliberg-hausberg-von-zurich-rundtour.html

      Meine Begeisterung im nebligen Rheindelta hielt sich in Grenzen, aber das Foto ist schon speziell :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Wir haben für die nächste Zeit mehr als genug vom Zugfahren! Spaziergänge ums Huus ume sind wieder trumpf... Und Gartenarbeiten...

      Löschen
    3. Auch okay. Wir werden uns in dem Fall dann irgendwann mal wieder bemerkbar machen :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Kobelwald - Erinnerung eines Junglehrer 1970, Montlingen
    Teilnahme an der jährlichen Rosenkranzpilgerwanderung von der Kirche Montlingen über Oberricht nach Kobelwald..
    Und die Ave Maria wollten und wollten kein Ende nehmen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, da kennt einer Kobelwald. Bis zu unserer Wanderung wusste ich nicht mal, dass es das überhaupt gibt. Aber die Gegend hat mir gut gefallen, auch ohne Ave Maria :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Hallo ihr Zwei,
    da haben wir doch fast euren reichhaltigen Bericht zu den vielen Kurzwanderungen verpasst. Da ist ja einiges an Sehenswertem zusammengekommen - sogar Zugsausfälle versteht ihr eine positive Wendung zu geben (Frauchen ist gestern der Zug in Zürich vor der Nase davongefahren -Verspähtet ankommender Zug trifft auf pünklich abfahrenden Zug. Dafür hatte sie Zeit genug euren aktuellen Bericht zu entecken.
    Möge euch die sanfte Frühlingssone zu weiteren Ausflügen anstacheln.
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pannen beim Zugsverkehr sind zwar sehr selten, aber können halt mal vorkommen. Wir mussten ja nicht unbedingt ins Reusstal, und so war es ja auch ein schönes Erlebnis. Mal ein Aufstieg zum Uetliberg von einer unbekannten Seite aus, Sellenbüren war mir bisher unbekannt.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Hoi Werner euer Lebenszeichen mit den vielen Wanderungen, wenn auch kleiner, sind echt toll. Lg Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn auch so kleine Berichte gut ankommen!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen