Sonntag, 20. November 2016

Die Novembersonne gefunden

Heute gibts Bilder von Kurzwanderungen zwischen dem 10. und 20. November 2016

Nachdem sich das Wetter wochenlang nur so gezeigt hat

und die wenigen schönen Bilder sehr sparsam waren

finden wir hier am Äulisee bei Frauenfeld tatsächlich mal
ein paar homöopathische Sonnenstrahlen!

die Wolken sind zwar immer noch dominierend

aber die Natur sieht unbenebelt doch viel besser aus

***

Eines anderen Tages kommen wir sogar in den Genuss von warmem Föhnwind,
hier sind wir unterwegs zwischen Romanshorn und Egnach

auf schönem Wanderweg durch Egnach

und weiter dem Bahngleis entlang Richtung Arbon

prächtige Herbstfarben in der Sonne

beim Seehus gehen wir runter zum Strand vom Bodensee

Timi hat nicht so grossen Badedrang wie im Sommer

auf dem Steg beim Seehus

langsam decken die Wolken den Himmel wieder ab

wir kommen zum Seemoosriet bei Arbon

da kaum mehr Sonne zu erwarten ist, steigen wir hier wieder in den Zug.

***

Diesmal haben wir einen tollen Tag erwischt, der Föhn hat das Szepter übernommen

wir besuchen heute das Märwiler Ried

tolle Spiegelungen im ruhigen Wasser

wir umrunden gemütlich das Ried mit seinen Weihern

Farbenpracht an der Sonne

durch eine märchenhafte Riedlandschaft

die vielfältige Uferlandschaft sorgt für Abwechslung

nochmals ein Blick zurück

dann folgen wir der Lauche

die hier durchs Lauchetal führt

schöne Ausblicke

immer schön der Lauche entlang

mal ein Blick zurück

hier würde der Weg rauf nach Buch führen

Warntafel an unserem Weg

goldige Abendstimmung

im Gegenlicht sieht es schon recht düster aus

aber ein bisschen Tageslicht bleibt uns schon noch

wir kommen in Affeltrangen an

Sehenswertes auf dem Weg zum Bahnhof

bald geht die Sonne unter,
wir fahren mit dem Zug wieder nach Hause.


Kommentare:

  1. Zum Glück habt ihr in der Ostschweiz den Föhn, die letzte Tour gefällt uns besonders gut.
    Erfolgreiche Föhntage wünschen
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Föhn ist ein wunderbares Geschenk für uns! Heute waren wir bei gut 20 Grad unterwegs, jede Minute habe ich genossen. Allerdings war es nicht so schön sonnig wie bei der Märwiler Wanderung. Aber man kann nicht alles haben, wir geniessen es jetzt grad so, wie es ist!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. das Märwiler Ried ist wirklich ein Bijou - da hattet ihr aber doch einige lichte Momente. Lg Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor vielen Jahren bin ich dort regelmässig zum Baden gegangen, es ist schon ein ganz tolles Gebiet. Die Sonne haben wir sehr geschätzt!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. ...also das mit der unterhöhlten Strasse ist ja der Hammer. Ich schlage vor, wir fördern das Tragen von Biberpelz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Biber ist geschützt, da wird jede Kritik sofort im Keim erstickt :-)
      Diese Tafeln sind hier in der Umgebung immer öfters anzutreffen!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Sehr interessante und schöne Wolkenbilder! Das Märwiler Moor kenne ich ja noch gar nicht! Muss ich nachholen.
    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab oft an dich gedacht bei dem aktuellen Föhn, der im Süden viel Nässe hinterlässt.
      Das Märwiler Ried musst du unbedingt mal besuchen, bei der Bahnfahrt von Weinfelden nach Wil befindet sich das zwischen Oppikon und Märwil. Vom Bahnhof Märwil aus sind es etwa 15 Minuten Wanderzeit bis zum Ried.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Noch nie habe ich Ende November so viel im Garten gearbeitet! 3 Tage lang habe ich die Grünmulde mit meinem Schnittgut gefüllt. Weitere 3 Tage warme Stulpen und Finken gestrickt. Ich bin also immer grad dort wo kein Regen oder Nebel ist. Figgi und Müli halt. Bis jetzt hat sich mein Arrangement optimal bewährt. Am 14. Nov. war ich sogar auf Testfahrt durch den neuen Tunnel. Toll war das, zwar etwas lärmig aber Zeitsparend. Allerdings ist der Zug dann ausserhalb des Tunnels rumgestanden bis die gewonnene Zeit wieder verplämpert war.
      Viele sonnige Grüsse schickt
      Trudy

      Löschen
    3. Bald wechselt der Fahrplan definitiv, auch wir werden wohl das eine oder andere Mal durch diesen neuen Tunnel fahren. Ob ich Wassen, Göschenen, Airolo, Faido vermissen werde? Gut, dass die Bergstrecke weiterhin bedient wird, wir waren ja recht häufig auf Wanderungen in dieser Gegend.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen