Samstag, 22. Oktober 2016

Farbige Herbstwanderung von Turtmann nach Leuk

Diese Wanderung haben wir am 22. Oktober 2016 gemacht.

Wir fahren mit der Bahn bis Turtmann,
dort überqueren wir die Rhône

wandern dann nach Getwing und übers Leukerfeld

heute sind wir nicht allein unterwegs, wir haben charmante Begleiterinnen

einmal mehr wollen wir die herbstlichen Perückenbüsche besuchen

Farbenrausch am Berghang

Rückblick ins Tal

auf genussreichem Weg gehts aufwärts

auch unsere Hunde mögen die Gegend sehr

das sind so richtig hundige Wanderwege

wir sind schon deutlich über dem Talgrund

unsere vierbeinigen Begleiter sind meistens neugierig voraus

wir kommen bei der Hohen Brücke an

das alte und das neue Bauwerk auf einen Blick

Pause bei der historischen Brücke

ein ganz gefälliges Bauwerk

hier führt uns auch der Wanderweg weiter

wir kommen durchs malerische Bergdorf Brunnen

und nochmals ein Stück aufwärts

wiederum auf ganz hundigen Pfaden

durch den farbigen Herbstwald

mit fantastischen Ausblicken

links die Satellitenstation Brentjong, rechts oben das Waldbrandgebiet Leuk

weiter auf schönem Weg den Rebbergen entlang

wir passieren die Satellitenstation Brentjong

nun gehts allmählich wieder abwärts

unter uns kommt Leuk Stadt in Sicht

wir sind in Leuk angekommen

Blick vom Schloss Leuk zum Naturpark Pfyn-Finges

weiter durch Städtchen, es geht runter zum Bahnhof

ein Blick zurück zum Rathaus von Leuk

Schloss Leuk und das Rathaus oberhalb vom Rebberg

nach einer ausgiebigen Einkehr ist es bereits dämmrig

bei unserer Ankunft zurück in Raron.


Wir waren heute sehr gemütliche 4 Stunden unterwegs,
etwa 300 Höhenmeter rauf und runter.
Vielen Dank an die nette Begleitung heute, es hat uns sehr gefallen!


Kommentare:

  1. Hall oihr Zwei
    Wir können da nur staunen und in überaus feinen Erinnerungen schwelgen. Eure Bilder sind echt toll geworden und zeigen anschaulich unsere einmalige Tour in eurem gelibten Vallis. Nach dem gestrigen Tag können wir eure Liebe zu der Gegend noch besser nachvollziehen. Nochmals herzlichen Dank für den erlebnissreichen Tag.
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die tolle Begleitung hat ihren Teil zum gelungenen Tag auch dazu beigetragen. Tja, es hat einfach alles gepasst diesmal, es war wirklich wunderschön.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Das ist glaub ich eure Top-Wanderung und das Wetter habt ihr wieder perfekt ausgelesen. Die nette Begleitung kennen wir natürlich.
    Es grüssen
    Trudy und A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Wanderung machen wir so ziemlich jeden Herbst, das ist so. Und jedesmal bin ich aufs neue begeistert. Und diese Begeisterung ist glaubs auf alle Teilnehmer übersprungen, es machten alle einen sehr zufriedenen Eindruck.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Schön. Schade, sahen wir uns nicht mehr... Heute war das Wetter im Wallis auch nicht so gut? Hoffe, du kannst den morgigen Tag noch geniessen. Und wo ist der Bericht von den Schattenbergen?
    Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben eigentlich extra etwas getrödelt, damit wir uns dann zumindest bei der Hohen Brücke treffen würden. Nun ja, ein anderes mal halt wieder.
      Heute war das Wetter leider nicht mehr so toll. Die Temperaturen waren zwar angenehm, aber mit Aussicht war nicht viel.
      Den Bericht von Unterbäch und Eischoll habe ich gelöscht, da er anscheinend die Wanderung falsch rübergebracht hat. Es war nämlich eine sonnige Wanderung, der schattige Abschnitt dauerte nur ein paar Minuten.
      Diese zwei Ortschaften mögen zwar in den Schattenbergen sein, liegen aber auf einer Sonnenterrasse.
      Vielleicht gibts in Zukunft wieder einen Bericht, ich achte dann darauf, keine Bilder vom Waldabschnitt zu posten.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Ich hoffe du hast den Bericht nicht wegen meines blöden und nicht ernst gemeinten Beitrages gelöscht? Ich weiss dass die Schattenberge auch im Winter Sonne erhalten. Ein Verwandter von mir hat in Bürchen eine Ferienwohnung. Schade hast du ihn gelöscht...

      Löschen
    3. Nein, ich habe ihn einfach gelöscht, weil er unsere eigentlich sonnige Wanderung wohl irgendwie falsch rübergebracht hat. Du warst ja nicht der einzige, der den Bericht als schattig empfunden hat.
      Vermutlich ist alles zu schnell gegangen, ich war viel zu lange im Santa Monica und habe den Blog zuwenig genau überprüft. Nun, gelöscht ist gelöscht und fort, wir werden diese Wanderung sowieso wieder mal machen.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. SEHR schöne Bilder. Die Gegend kenne ich von einer Velotour - unvergessen das Hochkrampfen von Salgesch hinüber nach Leuk.
    Pfantastische Herbstfarben!
    http://www.igu.ch/6-damals/Westschweiz2005rev16.pdf
    (Seite 17)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Herbst ist diese Gegend wirklich am schönsten. Danke für den Link, ich habe mir deine Tour mittlerweile schon jahrelang nicht mehr angesehen.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  5. diese Perückensträucher sind wirklich einmalig in den Farben. Na ja hier in der Deutschschwei sind die Farben auch explodiert. Habe leider erst nächste Woche Ferien vielleicht gibts dann noch was zu wandern. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich explodieren die Farben in der Nordschweiz dann nicht von hellgrau nach dunkelgrau, wenn wir wieder dort sind!
      Der Walenpfad ist uns für dieses Jahr wohl endgültig abgehauen, mehr als 10 Wochen waren dieses Jahr dort leider nicht schneefrei.
      Klimaerwärmung, wo bleibst du? :-)
      Vielleicht gibts noch eine kürzere Tour, melde dich einfach!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen