Donnerstag, 6. Oktober 2016

Auf der Burg von Saillon

Am 21. September 2016 ist nur eine kleine Wanderung geplant,
wir sind etwas müde, und das Wetter ist auch nicht so gut drauf.

In Sion begeistert mich immer wieder das riesige Angebot von Postautokursen.
Wir nehmen heute mal Kurs 311 und fahren von Sion Richtung Martigny,

bei Balavaud fällt uns dieser imposante Schluchteinschnitt auf

also sofort aussteigen und die Sache näher betrachten

der attraktive Weg hier vorne ist leider nicht begehbar

Timi findet schnell eine Ersatzbeschäftigung

wir wandern weiter auf dem Weinweg, hier oberhalb Ardon

auf attraktivem Weg unterwegs

der Weg führt uns ins Dorf Ardon hinunter,
wir nehmen hier gleich das nächste Postauto

und fahren weiter bis St. Laurent bei Saillon

schon öfters ist mir der Burghügel in Saillon aufgefallen

den wollen wir uns heute mal genauer ansehen

auf einfachem Weg gehts aufwärts

im historischen Dorfteil von Saillon unterwegs

vorbei an alten Häusern und Mauern

man fühlt sich gleich in alte Zeiten zurückversetzt

ich geniesse diese ruhige, stille Atmosphäre hier

es geht rauf auf den Burghügel

eine kurze Pause nach dem Aufstieg

der gut erhaltene Turm der Burg kommt in Sicht

ein abenteuerlicher Aufstieg,
es hätte aber auch andere, einfachere Möglichkeiten

aber wir kommen unbeschadet beim Turm an

auch hier drin gehts abenteuerlich rauf,
grosse Leute müssen nicht nur den Kopf einziehen :-)

die vielen Gittertreppen sind nichts für Timi,
er wartet brav unten, während ich hochsteige

ein vielseitiger Weg führt im Turm drin hoch

die Aussicht vom Turm auf Saillon und Leytron

und hier talabwärts nach Saxon,
bei guter Sicht wäre das Panorama wohl spektakulär

anschliessend gehts wieder runter ins Dorf

auf weiteren historischen Pfaden

so einige Wandervorschläge habe ich mir hier gemerkt

wir sind wieder an einer Postautohaltestelle, 
noch ein Blick zurück, dann gehts wieder nach Hause.


Kommentare:

  1. Abenteurlich - ist da unser Kommentar, der Aufstig um Turm und dann erst die Turmbesteigung - wir staunen immer wieder was ihr Zwei so erschnuffelt.
    Grüsse vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wallis ist vielfältig, es gibt da soviel zu erleben! Wir staunen manchmal selber, was es alles zu entdecken gibt.
      Vielen Dank an den Chef vom Hotel, wo wir jeweils in den Ferien sind. Ich glaube, der kennt jeden Quadratmeter vom Wallis, und hat immer wieder tolle Tipps auf Lager!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. der Postautobahnhof von Sion ist wirklich eindrücklich - wir waren früher ein paar mal in einem Ferienhaus in Les Agettes in den Ferien, wir führen von Sion aus auch in alle Täler mit den gelben Bussen. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du, ich kenne Les Agettes noch nicht :-)
      Ich wollte mal mit so einem selbstfahrenden Postauto mitfahren in Sion. Aber in unserer Ferienwoche hat das ja dann leider einen Unfall gebaut, und somit haben wir leider keines zu Gesicht bekommen!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. tolle Aussicht von dem abenteuerlichen Turm. Da steigt ihr sicher nochmals rauf bei Föhn oder so.
    LG Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei schönem Wetter machen wir dann vermutlich gleich den weiteren Weinweg von Ardon nach Saillon. Wir kommen wieder!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen