Donnerstag, 29. September 2016

Von Leukerbad nach Leuk

Diese Wanderung haben wir am 27. September 2016 gemacht.

Wir fahren mit Bahn und Bus nach Leukerbad

schnell verlassen wir das überlaufene Dorf wieder
und gehen auf dem Dalaweg talabwärts

zu den Bergen hin dominieren heute die Wolken

unser Weg verläuft aber häufig im Sonnenschein

kurz vor Inden kommen wir auf das Bahntrasse

interessante Infotafeln befinden sich hier am Weg

in Inden kommen wir am ehemaligen Bahnhof vorbei

es verläuft hier ein ganzer Rundweg mit Infos zur ehemaligen Bahn,
den schieben wir aber für ein anders Mal auf
und gehen weiter auf dem Kulturweg Richtung Varen

heute sind die häufigen Pausenbänkli für uns sehr willkommen,

Timi steuert jedes zielgerichtet an

hier lohnt sich ein Aufenthalt nur schon der Aussicht wegen

auch für Trinkpausen unterwegs ist gesorgt

abwechslungsreich gehts durch vielfältige Landschaft

eher überraschend führt unser Weg nochmals etwas aufwärts

Leitern sind für uns aber eher nicht passierbar

aha, der Weg dorthin würde hier abbiegen

schön für uns, dass auch ein alternativer Wanderweg verfügbar ist

es scheint auch weiterhin ohne Leitern zu gehen für uns

dafür einmal mehr mit einem beliebten Pausenbänkli

nun gehts abwärts Richtung Varen

wir kommen bei der Wasserleitung vom Kraftwerk Dala vorbei

die Druckleitung ins Tal runter

für uns gehts etwas gemächlicher abwärts

einmal mehr durch eine vielfältige Pflanzenwelt

unten kommt Varen ins Blickfeld

da wir jedoch nach Leuk wollen, biegen wir unterwegs ab

Timi ist deutlich müde heute, jedes Bänkli wird anvisiert

wir kürzen ab nach Leuk

teils gehts durch die Rebberge runter

über eine grosse Brücke queren wir die eindrückliche Dalaschlucht

und schon liegt Leuk vor uns

einmal mehr stossen wir auf das alte Bahntrasse

ein lohnenswerter Blick ins Rhônetal mit Pfyn-Finges

dieses Schild beseitigt jeden Zweifel,

dass wir auf der ehemaligen Bahnlinie laufen

unter uns verläuft die Bahnlinie von Sierre nach Leuk

und schon sind wir auf gleicher Höhe

Ankunft beim Bahnhof Leuk, ab hier gehts mit der Bahn nach Hause.

Hier sind noch die Daten unserer Wanderung von heute.
Es ginge sicher auch schneller,
wir waren halt etwas müde und sehr gemütlich unterwegs.


Kommentare:

  1. Spektakuläre Wanderungen, die ich da noch vor dem Frühstück mitverfolge. "Schwindliger Weg - jede Haftung wird abgelehnt" ...wäri nüt für mich :-).
    Interessant auch dein Profilmitschreiber... eine APP auf dem Handy???
    i.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wir sind nicht zu den Leitern vorgedrungen, das war auch nichts für uns.
      Die Statistik erstellt mir eine App auf dem Handy, der Geotracker. Der ermittelt laufend den Standort per GPS und erstellt so die Statistik.
      Gruss vom Werner

      Löschen
  2. interessant, diese alten Bahndokumente. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werden wir irgendwann den ganzen Infoweg zur Bahnstrecke um Inden herum begehen, die Sache tönt sehr interessant:
      http://www.inden.ch/site/tourismus/rundwanderweg
      Gruss vom Werner

      Löschen
  3. Derweil wir bei euch im Thurgau gewildert haben - geniesst ihr immer noch die wirklich ansehnlichen Thuren im Vallis.
    Wir sind bereits gepsannt auf den Bahnstreckentrail von euch.
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bahnstreckentrail dauert noch etwas, ist aber schon auf der Liste.
      Dann bin ich mal gespannt auf eure Thurgauer Berichte :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Das habt ihr gut gemacht, mal die Bänkli so richtig amortisiert. Es ist nämlich immer schade, wenn es an so schönen Aussichtspunkten keine Sitzgelegenheit gibt.
    Es grüsst
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier hatte es viele. Auch ich mag es so, wir haben ja jeweils viel Zeit, da ist so eine gemütliche Wanderung doch wunderschön.
      Grüessli vom Werner und Timi

      Löschen