Donnerstag, 18. August 2016

Vom Sufnersee zur Rofflaschlucht

Diese Wanderung haben wir am 17. August 2016 gemacht.

Wir fahren von Thusis und Andeer über Sufers
bis zum oberen Ende vom Sufnersee

heute sind wir mit recht zahlreicher Begleitung unterwegs

Timi geniesst ein Bad trotz des etwas trüben Wetters

Blick über den See auf Sufers

am Wegrand hat die Natur sogar diesen Betonsockel verschönert

wir kommen am unteren Ende vom Sufnersee an

der Weg führt uns nun über die Staumauer

wilde Landschaft unterhalb der Staumauer

auf schönem Weg gehts weiter

die Landschaft am Wegrand wechselt

wir kommen zum Festungsmuseum Crestawald

heute ist das Museum zwar geschlossen,
aber einige Bänke und Tische stehen trotzdem zur Benutzung bereit

dann gehts auf sehr abwechslungsreichem Weg weiter

durch eine wilde Landschaft

mit verträumten Waldabschnitten

sehr gut markiert führt uns der Weg durch den Wald

bis runter an den Hinterrhein

wo Timi einmal mehr ein Bad geniesst

dann gehts weiter auf verträumten Wegen

mit immer wieder tollen Blicken runter aufs Wasser

diese Brücke führt uns über den Hinterrhein

eindrucksvoller Ausblick von der Brücke

Gesteinsformationen

auf attraktiv angelegten Stegen geht es ein Stück der Hauptstrasse entlang

mit immer wieder faszinierenden Blicken auf den Rhein

noch einmal gehts ein Stück aufwärts

mit eindrucksvollem Tiefblick

so werden die Höhenmeter schnell wieder 'vernichtet'

wir kommen zur Rofflaschlucht

das werden wir uns genauer ansehen

Weg und Schlucht präsentieren sich sehr verheissungsvoll

es geht tiefer rein in die Schlucht

auf gut gesichertem, einfach zu begehenden Weg

mit immer wieder neuen Ausblicken

der Weg wird immer spektakulärer

hinten kommt der Wasserfall in Sicht

da kommen einige Wassermengen runter

wir dürfen sogar durch einen Tunnel unter dem Rhein durch

eine feuchte, aber eindrucksvolle Angelegenheit ist das

auf demselben schön angelegten Weg gehts wieder zurück

eine beeindruckende Gedenktafel erinnert an den Erbauer dieses tollen Weges

Für uns gibts nun eine verdiente Einkehr im Gasthaus Rofflaschlucht,
mit anschliessender Heimfahrt.

Wir waren heute gut drei Stunden reine Wanderzeit unterwegs,
etwa 250 Höhenmeter rauf und 580 runter.


Kommentare:

  1. da war ich wirklich noch nie, sehr schön.. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotz des nicht optimalen Wetters war es eine tolle Wanderung. Ein grosser Teil verlief auf der VIA SPLUGA, das ist eine bekannte Wanderung von Thusis nach Chiavenna. Google weiss mehr!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Wilde Sachen macht ihr da!
    Beeindruckte Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele Male war ich bereits in der Viamala-Schlucht, und immer wieder bei der Rofflaschlucht nur vorbeigefahren.
      Beide Schluchten sind einen Besuch wert, es ist beidesmal ein beeindruckendes Schauspiel.
      Gruss vom Werner

      Löschen
  3. Das war wieder sehr spannend!
    VG Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wir waren gespannt bei dieser vielfältigen Wanderung. Soviel sei verraten: Eigentlich wollten wir noch weiter. Aber es gab soviel spannendes zu sehen, dass wir früher abbrechen mussten.
      Nur: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Ja, da hätte es uns auch gefallen, eine faszinierende Schlucht. Wenn nur für uns die anreise ins Bündnerland nicht so weit wäre.
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für euch ist es kaum weiter als für uns, auch wir waren da so einige Stunden unterwegs bis dahin. Aber es hat sich gelohnt!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen