Mittwoch, 29. Juni 2016

Engelberger Aaschlucht und Trübsee

Diese Wanderung haben wir am 28. Juni 2016 gemacht.

Wir fahren mit der Bahn bis nach Grafenort

 der Wanderweg führt uns sofort zur Engelberger Aa

auf einfachem Weg gehts ein Stück diesem Bach entlang

vorbei an einem rauschenden Wasserfall

wir passieren den Stausee der Kraftwerke Dallenwil

Über sieben Brücken musst du gehn, heisst es im bekannten Lied

heute müssen wir nicht, aber wir dürfen!

Ein erster Eindruck verheisst freudige Erwartung

noch ist der Weg einfach

vorbei an einem schönen Rastplatz

die erste Brücke erwartet uns

diesen gefälligen Rastplatz können wir nicht ignorieren

vorne kommt die nächste Brücke in Sicht

wir lieben solche Wege und Brücken

über tosendem Wasser

ein Blick zurück auf diese tolle Konstruktion

wir folgen weiter der immer wilderen Engelberger Aa

hier kommen Erinnerungen hoch

vor drei Jahren waren wir auch schon mal hier,
aber damals war das Endstation für uns!

versunken in dankbaren Gedanken gehts weiter 

ein Blick zum Wegrand lohnt sich

hier vereinigen sich die rauschenden Wasser
vom Schiessibach und der Engelberger Aa

auch unser Weg wird langsam wilder

und immer abwechslungsreicher

mal eine hochkantige Übersicht

Timi hat etwas entdeckt

aha, wieder mal einen tollen Pausenplatz

und nachher gehts weiter auf dem fantastischen Weg

eindrucksvolle Sicht von der Brücke

faszinierender Lauf des Wassers

wieder mal ein Wasserfall

auf unserem kurzweiligen Weg darf natürlich auch ein Felsbogen nicht fehlen

und wieder eine Augenweide von Brücke

diesmal etwas schmaler zum Überqueren

weiter aufwärts, dem rauschenden Wasser nach

immer wieder faszinierender Wasserlauf

das war Brücke Nummer sechs

das Ende der Schlucht kommt näher

noch die letzte, siebte Brücke

und schon kommen wir an den Eugenisee

hat hier jemand etwas anderes erwartet?

dann nochmals ein Stück der wieder ruhigeren Engelberger Aa entlang

jaja, wir sind in Engelberg

hier nehmen wir ganz faul die Bergbahn

und schon sehen wir Engelberg und Eugenisee von oben

wir fahren natürlich nicht hoch bis zum Titlis,
der Trübsee ist unser Ziel

eigentlich haben wir schon viel trübere Seen gesehen :-)

wir umrunden diesen wunderbaren See

Wegweiser unterwegs

auf dem Rundweg

natürlich darf eine Schwimmrunde nicht fehlen

kaum zu glauben, dass dieser See Trübsee heisst :-)

in dieser netten Beiz gibts grosse Pause mit Einkehr,
einmal mehr kann ich die Menus hier nur weiter empfehlen,

bei dieser Aussicht mundet das Essen sowieso noch besser!

Noch ein gezoomter Blick rauf zum Titlis

da die Sonne noch so wunderbar scheint,
nehmen wir nicht den kurzen Weg zur Bergstation zurück

sondern umrunden den See nochmals andersrum

das gibt wieder andere fantastische Ausblicke

wir nehmen teils auch einen anderen, etwas höher gelegenen Weg

vor uns die hübsche Kirche

hier noch von der anderen Seite her

und immer wieder lohnende Blicke zum Trübsee

wir kommen zurück zur Bergstation und fahren wieder runter
nach Engelberg und dann mit dem Zug nach Hause.

Heute waren wir mit viel Staunen und Bewundern
etwas mehr als 5 Stunden unterwegs,
so um die 530 Höhenmeter rauf und 100 runter.


Kommentare:

  1. Engelberg, das ich nicht so gut kenne, ist ja beinahe meine Heimat. Nehme mir immer vor, dort wandern zu gehen und mir Unbekanntes zu entdecken, aber mich zieht es immer ins Wallis. Aber wenigstens habe ich den ersten Teil deiner Wanderung schon einmal begangen.

    Gruss
    Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe öfters an dich gedacht in Engelberg. Im Wallis bist du natürlich viel schneller, von mir aus ist beides in etwa gleich weit entfernt von der Fahrzeit her.
      Du hast ja noch viel Zeit, um die unbekannten Sachen dort zu entdecken! Mich reizt der Walenpfad sehr, der steht weit oben auf meiner Liste.
      Gruss vom Werner

      Löschen
    2. Walenpfad? Ist der in Engelberg? Ich kenne leider nur den Talgrund in Engelberg. Bei meinem letzten Besuch vor etwa 5 Jahren wusste ich noch, wo meine Urgrosmutter wohnte, obwohl ich dort nur einmal war und das vor etwa 25 Jahren. Ja, das Wallis ist halt näher und das Wetter ist meistens auch besser als anderswo. Mal gucken ob es am Samstag für eine Wanderung reicht...

      Gruss

      Löschen
    3. Nun, vom Namen her könnte man den Walenpfad auch beim Walensee ansiedeln :-)
      Aber er befindet sich bei Engelberg, guckst du hier:
      http://walenpfad.ch
      oder hier mit noch mehr Vorschlägen:
      http://www.bannalp.ch/index.php/sommer/wandern
      Wie ich in Engelberg erfahren habe, wird der Walenpfad voraussichtlich in den nächsten Tagen geöffnet. Bei hikr ist er übrigens auch recht beliebt.
      Gruss vom Werner

      Löschen
  2. Superschöön und spannend. Und dieses Wetterchen!
    Gruss Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat alles super gepasst an diesem Tag. Jetzt mit dem vielen Wasser war alles noch etwas eindrücklicher.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. phantastisch - einfach nur schön Der Trübsee hatte an diesem Tag wirklich den falschen Namen Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren schon so einige Male am Trübsee, aber so fantastisch hat er sich noch nie präsentiert bisher. Aber das Essen im Alpstübli hatte bisher immer seine gewohnte Spitzenqualität. Für mich passt es einfach dort.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Da kann man nur staunen, dieser tolle Weg durch die Schlucht. Und das Wetter lässt euch mittlerweile auch nicht mehr im Stich. Der Timi scheint immer ein Lachen im Gesicht zu haben. Glückliches Kerlchen.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wettermässig ist es leicht besser, ja. Aber trotzdem sind die Zeitfenster jeweils kurz, die Gewitter sind jeweils nicht weit.
      Ich denke auch, dass dem Timi unsere Wanderungen sehr gefallen. Er sieht sich unbekannte Gegenden jeweils sehr interessiert an. Und hier beim Trübsee wusste er noch ganz genau, wo er das letzte Mal gebadet hat. Diese Stelle hat er auch diesmal ganz gezielt anvisiert :-)
      Gruss von den zwei Glücklichen Werner und Timi

      Löschen
  5. Danke für die tollen Bilder. Sie sind ein guter Anhaltspunkt für mich, was die Begehbarkeit der höher gelegenen Wege betrifft.
    Vielleicht wird's ja doch noch Sommer und ich kann den einen oder anderen mehrtägigen Wandertraum umsetzen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Trübsee liegt auf etwa 1800m. Viel höher möchte ich momentan noch nicht gehen. Aber die Wandervorschläge in Engelberg tönen schon noch recht attraktiv, wir werden wohl bald wieder mal hinfahren.
      Mal sehen, was sich alles umsetzen lässt, ich möchte ja noch vieles :-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  6. Schöne Wanderung - erinnert an "über sieben Brücken musst du geh'n". Die siebte, die alte Römerbrücke, ist übrigens die schönste :-)
    i.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hat wohl auch schon am meisten 'erlebt'. So alte, gemauerte Brücken gefallen auch mir immer sehr gut.
      Grüss vom Werner

      Löschen