Montag, 9. Mai 2016

Von Mollis durchs Kundertried zum Gäsi

Diese Wanderung haben wir am 9. Mai 2016 gemacht.

Wir fahren mit der Bahn ins Glarnerland bis nach Mollis.

Dort überqueren wir den Linth Escherkanal über eine gefällige Brücke

unser Weg folgt nun dem zügig fliessenden Escherkanal

auf dem Foto sieht er zwar ganz zahm aus, das täuscht aber!

Aber auf der anderen Seite vom Weg fliesst noch ein Bach,
der für Timi viel attraktiver ist

steilen Felswänden entlang

durch eine idyllische Landschaft

wir kommen zum Kundertried

eine farbige Blumenwiese

ein lohnender Blick zurück

wir laufen durch ein sehr gefälliges Naturschutzgebiet

wieder auf dem breiten Weg dem Kanal entlang

wir überqueren den kleinen Bach, bald fliesst er in den Kanal,

der hier immer breiter wird

lehrreiche Infotafeln am Wegrand

ein richtiges Naturparadies ist hier entstanden

auch auf der andern Seite unseres Weges
befindet sich wieder ein lauschiges Naturschutzgebiet

vorbei an einem kleinen Wasserfall

durch eine wunderbar vielfältige Landschaft

manchmal kommen wir etwas in den Schatten

eigentlich kein Wunder bei diesen hohen Felswänden neben uns

aber bald sind wir wieder an der Sonne

weitere interessante Infotafeln

wir sind nun wieder auf der Wanderautobahn :-)

diverse andere Verkehrsachsen müssen auch noch unterquert werden,
bis wir im Gäsi ankommen.
Hier habe ich mit einem guten Kollegen abgemacht.

Wir wandern nun zusammen dem Ufer vom Walensee entlang

Timi geniesst Badefreuden im Walensee

später fahren wir mit dem Schiff von Murg nach Quinten

einmal mehr hat uns die MS Alvier zuverlässig über den See gebracht

auch hier gehts noch ein Stück weit dem Ufer entlang

der Walensee zeigt wunderschöne Farben

eine blühende Palme, Palmenfrüchte?
Ich weiss es nicht, sorry!

Natürlich fehlt auch heute die gemütliche Einkehr nicht :-)

Wir waren etwa 2½ Stunden unterwegs,
so gut wie keine Höhenmeter.


Kommentare:

  1. "Wanderautobahn" gefällt mir: schöner, treffender Ausdruck :-).
    Bei den Palmen, auch ohne jede Kenntnis, sieht mir das doch sehr nach einem Ansatz von Datteln aus. Könnte mich als Weg tatsächlich locken. Zum Glück habe ich viel Selbstbeherrschung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hättest dich aber gut gemacht an unserem Zvieritisch in der Schiffländi in Quinten :-)
      Vielleicht kommen wir mal an den Thunersee ...
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Bravo für die renaturierten Flussabschnitte. Das sieht gut aus. Auf der Wanderautobahn könnte man auch gut Velofahren...
    Es grüssen Trudy und A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die heute Nachmittag bereits zu heiss hatten....

      Löschen
    2. Wir waren fast ganz alleine unterwegs. Ich könnte mir aber vorstellen, dass da sicher so einige Biker unterwegs waren am Auffahrtswochenende.
      Wo wart ihr, wo ihr zu heiss hattet? Das wär ein Ort für uns gewesen :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    3. da waren wir nur "Hornretour"

      übrigens Bild 27, sehr schön, die Churfirsten von süden.

      Löschen
  3. Der vielfalt der schönen Bilder nach - hätten wir gedacht ihr wärt 6 Std unterwegs gewesen. Eine herrlich Landschaft die ihr uns da näher gebracht habt - Danke
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst die Ausblicke ins Glarnerland aufwärts, dann fast rechtwinklig um den Kerenzerberg rum und schon liegt die Linthebene und der Walensee vor uns. Das gibt tatsächlich eine grosse Landschaftsvielfalt wie selten.
      Und auf dem Walensee hat uns das Schiff nach Quinten noch zusätzliche Ausblicke ermöglicht.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen