Montag, 11. April 2016

Turm auf dem Wiler Hofberg und ein Stück Murgweg

Diese Wanderung haben wir am 11. April 2016 gemacht.

Wir fahren mit der Bahn nach Bronschhofen.

Vom Bahnhof aus gehts aufwärts durchs Dorf, bald ist das Ortsende erreicht

und wir geniessen die freie Landschaft

schöner Aufstieg auf einem weichen Trampelpfad
  
gut ausgeschilderter Weg

wir kommen auf dem Wiler Hofberg an

der Aussichtsturm will natürlich auch bestiegen werden

genau hinschauen lohnt sich, der Turm hat
je einen separaten Auf- und Abstieg

rauf gehts, 189 Stufen sind zu bezwingen

und schon sind wir oben

Blick nach Wil und nach Sirnach

zum Nollen hin ziehen sich herrlich grüne Landschaften

trotz angesagtem Föhn ist der Blick in die Berge leider nicht so klar

aber auch ein Tiefblick senkrecht nach unten macht Spass

Timi nein, das ist der Aufstieg,

wir gehen hier runter

eine stabile Holzkonstruktion

gut verankert im Boden

die technischen Daten des Turms

nun gehts runter nach Wil

sie wollten sich partout nicht umdrehen

aber wir drehen uns nochmals ein Stück aufwärts

wir statten der Kaiserhöhe noch einen Besuch ab

ein schöner Platz, wo wir schon viele Male Pause gemacht haben

dann gehts runter in die Stadt Wil

dem Krebsbach entlang

vorbei an einem drehenden Wasserrad

Infotafel dazu, leider nicht ganz komplett drauf

wir kommen zum Wiler Stadtweiher

wir umrunden den Weiher

vorbei an einem Kunstobjekt

neben dem Weiher befindet sich der Ententeich

wo ich einmal mehr den schwarzen Schwan bewundere

weiter gehts durch die Fussgängerzone und Einkaufsmeile von Wil.
Was es hier doch alles zu kaufen gibt, was ich nicht brauche :-)

der berüchtigte Schwanenkreisel zeigt sich heute verkehrsarm.
Wir kehren hier in der Nähe in einer uns sehr gut bekannten Beiz ein,

nach ausgiebiger Pause gehts dann mit der Frauenfeld-Wil Bahn bis nach Münchwilen

wir wandern noch ein Stück dem Murgweg entlang

beim Murgweg ist natürlich auch die Murg nicht weit,
Timi ist einmal mehr voll in seinem Element

weiter gehts durch das schöne Naturschutzgebiet bei Münchwilen

die Murg fliesst hier ganz gemächlich

auch wir wandern gemächlich auf einfachem Weg

vorbei an einem grösseren Weiher

und dann wieder der Murg entlang

durch herrlich blühende Landschaften

kurz vor Wängi endet unsere heutige Wanderung

wir steigen in Rosenthal in die Frauenfeld-Wil Bahn
und fahren wieder nach Hause.

Wir waren heute etwa 3½ Stunden unterwegs,
200 Höhenmeter auf- und abwärts.


Kommentare:

  1. Frühlingsbummel wie aus dem Bilderbuch - ich bin etwas neidig - denn mein Frauchen hat gestern wirklich eine berufliche Verpflichtung- dreimal grr...
    Genisst die Tage
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Ayka!
      Sag deinem Frauchen, sie soll gefälligst ihre beruflichen Verpflichtungen aufs Regenwetter verschieben :-)
      Wuff vom Timi und Gruss vom Werner

      Löschen
  2. wuffwuffwuff Timi
    Immer und immer wieder staune ich ab den vielen herrlichen Wanderideen welche dein Herrchen aus dem Ärmel schüttelt!
    Meine Chefin ist da etwas komplizierter. Die Auto- oder Bahnfahrt sollte eine halbe Stunde nicht überschreiten.. Kommt das Auto zum Einsatz muss noch ein P sicher sein, sonst bleibt sie lieber daheim...
    wedel... wedel... wedel..
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff A-yana,
      Auch ich mag weite Bahnfahrten nicht so sehr. Aber mein Chef organisiert das meistens so, dass es Pausen gibt dazwischen und wir eine Schnüffelrunde machen können.
      Die vielfältigen Wanderwege machen mir viel Spass, und auch mein Herrchen macht jeweils einen ganz glücklichen Eindruck.
      Ein herzliches Wuff vom Timi

      Löschen
  3. Schön gsehts us!
    Ich stelle fest, dass Geissen nicht nur bockig sind, wenn sie in der Pfanne liegen... :-))
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede Geiss, die ich unterwegs sehe, erinnert mich jeweils an deine amüsante Küchengeschichte ;-)
      Gruess vom Werner

      Löschen
  4. auf den Wiler Turm hab ichs auch noch nie geschafft - genau ein solcher steht auch ob Lausanne. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den Turm bei Lausanne haben wir es auch noch nie geschafft. Es war mir nicht mal bekannt, dass es dort so einen gibt.
      In meinen Notizen zu Lausanne steht nur, dass wir den Wanderweg der U-Bahn entlang mal machen sollten. Vielleicht sehen wir dann auch den Turm!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  5. Auf dem Wiler Turm war sogar ich schon, 2010 war's glaub ich. Toll dort oben. Uebrigens schaue ich praktisch jeden Tag via Turm-Web-Cam, welches Wetter mein Mami in Oberuzwil hat. Hoffentlich kann ich auch bald so schöne Frühlingsfotos zeigen... immerhin scheint hier seit heute die Sonne und tagsüber haben wir Plustemperaturen.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu lesen, dass unser Daumen- und Pfotendrücken etwas nützt :-)
      Wir dürfen hier den Frühling geniessen, manchmal ist er zwar etwas feucht, aber immerhin ist er nicht mehr so kalt.
      Gruss übers weite Meer, Werner und Timi

      Löschen