Mittwoch, 18. November 2015

Siblinger und Schleitheimer Randenturm

Diese Wanderung haben wir am 18. November 2015 gemacht.

Heute haben wir wegen Terminen nicht viel Zeit,
es geht deshalb ziemlich der Nähe nach.
Mit der Bahn fahren wir nach Schaffhausen, mit dem Bus nach Siblingen.

Der Wegweiser in Siblingen bringt mich spontan zum Lächeln,
Wegweiser mit Rechtschreibfehler sind nämlich sehr selten!
Gehen wir nun links zum Randenturm oder rechts zum Randentrum? :-)

Ein schöner Weg führt uns zum Dorf hinaus

wir erblicken unser erstes Ziel auf der Anhöhe

es geht durchs Feld,

über Laub durch den Wald,

auf Kieswegen durch Lichtungen,

allmählich immer steiler

bis zum Siblinger Randenturm

ein bemerkenswertes Bauwerk

da steigen wir gleich mal hoch

weite Aussicht ins Klettgau

nach Schaffhausen hin breitet sich der Wald aus

rechts unten befindet sich Siblingen, weiter hinten Gächlingen

der Wind bläst recht stark hier oben

wir gehen bald wieder runter,
da gibts genügend Möglichkeiten für eine Pause

Gedenkstein

nochmals ein Blick zum gefälligen Bauwerk

dann gehts weiter durch den lichten Wald

einmal mehr, purer Wandergenuss

ein ganz speziell gewachsener Baum

dem Waldrand entlang weiter aufwärts

bald kommen wir beim Randenhus an,
heute kehren wir hier aber nicht ein 

friedliche Genossen am Wegrand

ein riesiger Wegweiser beim Fünf-Arm,
wo sich die Wege eben in 5 Richtungen verzweigen

wir gehen leicht aufwärts auf dem Langen Randen

bis zum Mösli

wo es dann mit ausgiebigen Spielereien weiter hoch geht

bis zum Zelgli

hier zweigt unser Weg ab

wir kommen zu einer im November leider geschlossenen Waldbeiz

der Biergarten wäre jetzt wirklich eine Einladung

die Sache macht einen ganz sympathischen Eindruck,
vielleicht dürfte man da noch mitmotzen? :-)

nochmals ein wenig aufwärts

und schon kommt unser nächster Turm in Sicht,

der Schleitheimer Randenturm 

das ist eine ganz andere Konstruktion,
auf diesen Stufen muss ich Timi hochtragen...

Geschafft! Timi darf die Aussicht auch geniessen

Blick runter nach Schleitheim

und nach Beggingen

da hinten ist der Hagenturm, der wäre eigentlich auch gut erreichbar,
aber heute reicht es für uns zeitlich leider nicht

ein Blick zurück zum Turm,
nachdem ich Timi auch wieder runter getragen habe

es geht nun auf dem zwar erst mal schattigen,
aber kürzesten Weg durch den Wald abwärts

schon bald sind wir wieder an der Sonne

farbiger Gruss am Wegrand

die Landschaft macht mir hier viel Freude

wir treffen in Beggingen ein

schöner Anblick von der Bushaltestelle aus,
bald kommt der Stadtbus(!) und bringt uns zurück nach Schaffhausen.

Heute waren wir knapp 3 Stunden unterwegs,
etwa 500 Höhenmeter rauf und 460 runter.


Kommentare:

  1. Haben ich es mir doch gedacht, ein solches "Wetterchen" lässt ihr nicht ungenuzt verstreichen.
    Ihr könnt es euch wohl nicht vorstellen, aber meine Leinenhalterin hat echt gestreikt und ist arbeiten gegangen "motz, motz"
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Tag war wirklich noch purer Wandergenuss, den mussten wir nutzen :-)
      Schön für mich, wenn man nur noch wenige Verpflichtungen hat!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Unterziehst du jetzt sämtliche Aussichts-Türme der Gegend einem Hundetauglichkeitstest? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bringst mich noch auf Ideen :-)
      Wir waren schon auf einigen solchen Türmen. Der Schleitheimer Randenturm war bisher der einzige mit dem groben Gitter. Timi hätte zwar Schühlein für solche Fälle, aber die waren zuhause...
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Heute hast du voll ins Schwarze getroffen, da sind meine Wurzeln! Bis vor einigen Jahren jeden Frühling, wenn Bärlauchzeit ist, Standardwanderung mit Verwandtenbesuchen.
      Nehme ich mal wieder auf die Todoliste. Obwohl, 3 Stunden für das alles? Reicht das wirklich?
      Da beim Schlaatemerturm gibt es ganz läckere selber gebackene Kuchen. Oder hat es gegeben???
      Heute ist wohl Wanderpause?
      Herzliche Grüsse
      Trudy

      Löschen
    3. Nachtrag
      während wir hier zuschauen wie die Regentropfen am Fenster herunterkullern, möchte ich wetten, ihr seid im Tessin an der Sonne :-)

      Löschen
    4. 3 Stunden sind mehr als genug, da musst du dich nicht beeilen. Der Abstieg nach Beggingen ist sehr viel kürzer als der nach Schleitheim.
      Das Beizli beim Schleitheimer Turm hatte leider schon geschlossen, da werden wir nächstes Jahr wieder mal hingehen.
      Heute ist tatsächlich Wanderpause. Noch nichts mit Tessin, wird aber wohl bald kommen. Hier sieht es jedenfalls gar nicht mehr nach Wanderwetter aus. Für mich ist diese Nässe einfach traurig, ich hab mehr als genug von solchem Wetter.
      Heute habe ich Timi entwurmt, da liegt er danach jeweils gerne einfach stundenlang rum. Jedenfalls schläft er jetzt ganz tief und kuschelt sich in sein Körbchen.
      Morgen sehen wir weiter...
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. der Wanderwegweiser mit dem Schreibfehler ist wirklich herrlich ! Nun ist das schöne Wetter dann aber fertig. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Fehler erst auf den zweiten Blick bemerkt, sowas gibts ja wirklich kaum.
      Mit dem Wetter ging es schlagartig zu Ende, so extrem war das glaubs noch nie. Vielleicht kommt ja irgendwann noch Föhn auf, momentan ist jeder Aufenthalt im Freien ein Alptraum.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  4. ..deine drei letzten Wanderungen als Sonntagsmorgenvergnügen gleich nach dem Frühstück :-) .
    Keine Frage: deine Kamera funktioniert wieder. Besonders gefällig die Spiegel/Wasserbilder Einsiedeln. Was die Aussichtstürme angeht: wäre ich dabei, müsstest du nicht nur deinen Hund hochtragen.
    i.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sähe da doch arge Platzprobleme in den Kurven ... Könntest du nicht die Schuhe irgendwie umgekehrt anziehen, dann geht es vielleicht runter statt rauf :-)
      Die Kamera funktioniert tatsächlich wieder tiptop, Internet sei Dank!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen