Montag, 26. Oktober 2015

Lärchengold um Zermatt

Diese Wanderung haben wir am 26. Oktober 2015 gemacht.

Wegen Bauarbeiten fährt die MGB heute nicht von Visp nach Täsch.
Als Ersatz dient ein hervorragend organisierter Postautokurs,
Chapeau für die tolle Leistung und vielen Dank!
Ab Täsch verkehrt die MGB mit dem normalen Shuttle-Angebot nach Zermatt.

Eigentlich wollte ich dann mit der Bahn zum Sunnegga, aber der Betrieb ist momentan eingestellt.
Die freundliche Frau am Infoschalter empfiehlt mir dafür eine andere Wanderung,
wir wenden uns also hier mal in Richtung Hubel.

Mit den Touristenströmen geht es erst mal durch Zermatt

bald hat sich das Volk verteilt,

wir dürfen die Landschaft in Ruhe geniessen

Blick zurück runter nach Zermatt

mal eine kurze Verschnaufspause liegt drin

dann gehts weiter sanft aufwärts

ein kleiner, aber bemerkenswerter Vertreter vom Lärchengold

auch heute wieder ein purer Wandergenuss im Wallis

wir sind so langsam über der Baumgrenze

auf dem Hubel grüsst uns majestätisch das Matterhorn

unter uns liegt Zmutt

sanft führt uns der Weg auf einer grossen Schleife abwärts

Blickfang am Wegrand

bald ist Zmutt erreicht

hier treffen wir wieder auf einige Mitwanderer

Zmutt

auf einem anderen Weg wandern wir nun wieder Richtung Zermatt

goldige Ausblicke

das Wallis, wie ich es liebe

ich kann mich kaum satt sehen

wir kommen durch einen goldenen Lärchenwald

da unten erwartet uns das nächste Pausenbänkli

wir hängen noch eine Schlaufe an

auf schönen Wegen

erreichen wir den Weiler zum See

unsere Suche nach einem See aber bleibt ergebnislos

weit verstreute Hütten

und immer wieder herbstliches Lärchengold

für Timi fliesst so mancherorts kühles Gletscherwasser

hübsche Schwarznasenschafe am weiden

bald sind wir wieder in Zermatt

und nochmals ein farbiger Herbstgruss

in Zermatt gibts grosse Pause mit Einkehr,
nach dem Genuss der feinen Rösti ist die Sonne bereits untergegangen

der erfahrene Blogleser weiss natürlich, wo wir eingekehrt sind ;-)

Die Heimfahrt mit Ersatzbus gestaltet sich genauso problemlos wie die Hinfahrt.
Da zwei Busse direkt ohne Halt nach Visp fahren,
erreichen wir sogar noch einen früheren Regionalzug nach Raron.
Und als Zückerli posiert der Mond heute Abend geometrisch genau über dem Rotten :-)

Wir waren heute gut 3 Stunden reine Wanderzeit unterwegs,
etwa 350 Höhenmeter rauf und runter.


Kommentare:

  1. Da können wir nur noch ergänzen "Glückspilze" - eine so tolle Herbsttour - die Bilder machen mehr als gluschtig und das Mondbild ist noch das "Tüpfli uf äm i". Wir suchen heute die Sonne "uf äm Bärg" - vieleicht seid ihr ja bei Tour Zehn wieder zurück.
    Grüsse von Ayka und Co.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Tage hier im Wallis erleben wir tatsächlich als Glückspilze. Sonne vom Morgen bis zum Abend, und sehr angenehm warm.
      Habt ihr die Gitziflue noch für uns aufgespart, wäre das Nummer 10?
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Sobald ihr zurück seit können wir planen -grins - wenn ev. auch nicht die Gitzifluhe weil arg viel Laub liegt und die Wege glitschig sind.
      Die Schwärmende Ayka

      Löschen
  2. WOW
    vielen Dank für die vielen Herbstgrüsse. Schön, euch so glücklich und zufrieden zu sehen. Die Bilder sind einfach Hingucker.
    Wir hingegen geniessen am Vormittag Hochnebel und Nachmittags Sonne auf der Terrasse
    Grüsse ins Wallis
    vom Thurgau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wetter und die Herbstfarben sind Genuss pur, dazu die angenehmen Temperaturen. Wir sind tatsächlich sehr zufrieden hier!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Prächtig!
    Wenn du ganz genau hingeschaut hast, müsstest du eigentlich schon Skifahrer gesehen haben in Zermatt....? ;-)
    Grüessli aus den Nebel
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sieht man das ganze Jahr, von der Talstation vom Glacier Paradise her kamen auch heute so einige dick eingepackte Gestalten :-)
      Schneefans haben es in der Schweiz sehr einfach, die können ohne grossen Aufwand das ganze Jahr über täglich skifahren und den Schnee geniessen.
      Gruss aus dem nebelfreien Raron :-)

      Löschen
  4. Hoffentlich schmeckt die Rösti in der Alpenrose immer noch so gut wie "früher", ich war nämlich schon eine längere Zeit nicht mehr dort. Die Sunnegga-Bahn fährt schon seit Anfangs Oktober nicht mehr, nur noch die Gornergratbahn und die Bahn via Furri zum Kleinen Matterhorn sind in Betrieb. Es wundert mich aber, dass es zu dieser Jahreszeit immer noch so viele Touris hat in Zermatt. Und die wandern sogar noch in kurzen Hosen. Brrrr

    Gruss
    Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst problemlos wieder einkehren dort, die Rösti ist immer noch genauso gut.
      Zermatt war wie üblich überschwemmt von Touristen, die Strassen voll Volk.
      Aber mit Brrr ist nichts, auch ich als Gfrörli war noch mit kurzen Hosen und T-Shirt unterwegs. Die Temperaturen sind SEHR angenehm, sicher über 20 Grad. Jeder Tag hier ist ein absoluter Genuss!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. eine Pracht, das Lärchengold - super. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Herbstfarben gefallen mir auch immer sehr gut. Wenn dazu das Wetter noch fast sommerlich ist, hat die Begeisterung fast kein Ende :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen