Dienstag, 1. September 2015

Zusatzschlaufe auf dem Weg der Schweiz

Diese Wanderung haben wir am 31. August 2015 gemacht.

Wir fahren mit der SBB nach Brunnen

ab hier gehts mit dem Schiff weiter

vorbei am Rütli

in Bauen steigen wir aus

Timi geniesst erst ein ausgiebiges Vollbad

derweil ich hier die tolle mediterrane Pflanzenwelt geniesse

was würde ich nur ohne Wegweiser machen?
Herzlichen Dank für das Aufstellen und unterhalten!

Erst gehts ein Stück auf dem Trottoir durch Bauen

dann gehts dem Cholbach entlang hoch

eine erste schöne Aussicht zum Fronalpstock

auf abwechslungsreichem Weg mal durch den Wald

mal durch sonnige Wiesen

entlang von gut gesicherten Steilstufen

ein Blick durch die Bäume auf Bauen runter

der markante Rophaien begleitet uns heute den ganzen Tag

bald kommen wir zum höchsten Punkt für heute

wir sind auf der Vorder Bärchi angekommen

das ist notiert: hier fahren wir auch irgendwann mal hoch

für heute begnügen wir uns mit einer Pause auf der Vorder Bärchi

dann wandern wir weiter Richtung Isenthal

ein Blick zurück auf den Urnersee mit Flüelen

und ein Blick runter ins Tal

Ankunft in Isenthal

hier gibts Pause mit einem kühlen Bier

dann kehren wir wieder um, es geht zurück durchs gefällige Dorf

schöne Häuser hat es in Isenthal

hier wird noch so einiges an Unterhaltung für Wanderfreunde geboten

wir wandern oberhalb vom Isitalerbach talauswärts

Rastplatz im Wald

und wieder mal einer von meinen beliebten Wegweisern

nur noch wenige Meter bis zum Chäppeli

was soll man dazu noch schreiben?

nun gehts steil runter zum See

den wir schon bald erreichen,
Timi hält Ausschau nach dem Schiffshafen von Isleten

bevor ich nur den Fahrplan studieren kann,
kommt schon das Schiff Winkelried an.
Einmal mehr: Was habe ich für ein Glück mit dem ÖV!

Unsere Fahrt geht nach Flüelen, während ich hier auf dem Schiff 
eine fantastisch gut schmeckende Gersauer Käseschnitte geniesse,

vorbei an Brunnen mit den Mythen

vorbei an Treib/Seelisberg

die Gersauer Käseschnitte ist mittlerweile gegessen,
daran ändert auch die Fahrt an Gersau vorbei nichts

in Vitznau steigen wir aus

und fahren mit dem Bus nach Brunnen mit den letzten Sonnenstrahlen,
wo uns die SBB wieder nach Hause bringt.

Die heutige Wanderung ist auch ein Teil vom Weg der Schweiz,
es handelt sich hier um die separat erwähnte Zusatzschlaufe.

Wir waren heute nur etwa 3 Stunden zu Fuss unterwegs
mit 400 Höhenmetern rauf und runter.
Aber wir haben es so gemütlich genommen,
dass dennoch ein ausgefüllter Tag hinter uns liegt.


Kommentare:

  1. Euer aktueller Weg hat uns begeistert, fast alles was wir lieben ist da vorhanden, Wasser, Ausblicke, Schiffahren, usw. Das mit eurem Fahrplanglück ist schon etwas ganz besonderes.
    Ayka und das andere Leinenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war halt so eine richtig gemütliche Genusswanderung mit vielen weiteren Erlebnissen.
      Zum Fahrplanglück kommt noch dazu, dass Timi und ich die einzigen Einsteiger waren in Isleten. Also ist es gar nicht so selbstverständlich, dass Isleten überhaupt angefahren wird. Die anderen Stationen rundum wie Treib, Rütli, Bauen, Flüelen sind jeweils sehr gut ausgelastet.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. War das eine schöne Aussicht überall. Jaja, die Zentralschweiz ist überwältigend.
    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so. Jeder Aufenthalt hier hinterlässt schöne Erinnerungen. Wir werden wieder kommen!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen