Dienstag, 15. September 2015

Rundwanderung Derborence

Diese Wanderung haben wir am 15. September 2015 gemacht.

Wir fahren mit der SBB nach Sion.
Da täglich nur zwei Postautokurse von da nach Derborence fahren,
sind wir heute sehr früh unterwegs, um 9:10 fährt das Postauto ab Sion.

Die Fahrt selbst ist ein fantastisches Erlebnis,

es geht auch durch viele enge Tunnels.

Der sehr nette Chauffeur erklärt mir nach dem Aussteigen in Derborence so einiges,
ich wäre heute auch ohne diesen beeindruckenden Wegweiser zurecht gekommen :-)
Eine mitgefahrene Schulklasse nimmt den Weg nach Ovronnaz unter die Füsse, Chapeau!

Wir backen kleinere Brötchen und schauen uns erst mal den Lac de Derborence an

Timi schaut sich den See natürlich viel genauer an als ich :-)

ich geniesse lieber das Umfeld

wir befinden uns nun auf einem Rundweg um den See

er führt uns durch einen sehr naturbelassenen Wald

schon fast Urwaldstimmung

aber gut markierte Wege sind immer vorhanden

interessante Infotafeln hat es unterwegs

es geht einem rauschenden Bach entlang

die unberührte Landschaft ist ein Genuss

auch ein Blick über die Baumwipfel lohnt sich

wir sind hier im Bergsturzgebiet

auf abwechslungsreichem Weg kommen wir nach Le Liapey

hier zeigt sich uns eine leider nicht öffentlich zugängliche liebliche Weiherlandschaft

dies ist beim Lac Bleu auf der anderen Strassenseite anders

Farbenvielfalt am Lac Bleu

klares Wasser

und immer wieder diese speziellen Blautöne, die dem See den Namen geben

auf erlebnisreichem Weg gehts rauf

nach Le Godey, wo wir mal kurz einkehren

dann gehts weiter nach La Combe

auf kreativem Weg kommen wir zum Geröllfeld, das mich magisch anzieht

Timi tobt sich etwas aus in der Steinwüste

nach einiger Zeit wenden wir uns wieder dem Weg zurück nach Derborence zu

es geht auf einem anderen Weg wieder durch den Urwald

Abwechslung auf Schritt und Tritt

wir sind am oberen Teil vom Steinschlaggebiet

überall finden sich Wege

die Landschaft ist einfach purer Genuss

gut gesicherter Übergang

die Steinbrocken werden gekonnt in den Weg integriert

langsam wird es wieder flacher

und wir haben den Lac de Derborence erreicht

im Restaurant da oben gibts grosse Pause mit Rösti und Bier ;-)

fantastische Aussicht zum See hin

das Postauto samt dem netten Chauffeur wartet schon

nochmals ein Blick zum Lac de Derborence

dann gehts auf wiederum spektakulärer Fahrt
zurück über Aven nach Sion.

Wir waren heute etwa 5 Stunden lang ziemlich chaotisch unterwegs,
auf die Angabe von Höhenmetern verzichte ich daher.
Zudem wäre unsere Route ziemlich kompliziert zum Nachwandern :-)


Kommentare:

  1. Total mir unbekanntes Gebiet, aber - wow - was für eine tolle Landschaft. Diese Wanderung hätte ich gerne mitgemacht. Und der Timi mit seinen Seen... ist einfach lustig. Geniesst die Tage, ihr zwei!
    Liebe Grüsse, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Timi wird immer ganz nervös, wenn er eine Bademöglichkeit entdeckt. Solange es kein Eis hat, wird gebadet. Obwohl, momentan ist es noch sehr warm hier, Timi friert sicher noch nicht.
      Die beinahe urweltliche Landschaft hat mich sehr beeindruckt. Es hatte auch noch so einige Infotafeln dazu mit interessanten Details.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    2. P.S. Weiter oben habe ich noch ein Bild von einer Infotafel hinzugefügt!

      Löschen
  2. Wir müssen schon sagen - ihr Zwei habt eine besonders gute Nase für für schöne Orte und erlebnissreiche Wanderungen.
    Weiter so
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wenn auch die Idee zum Besuch dieser Landschaft zom Zimi stammt. Er wird sich sicher noch melden :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Wie ihr mir wiederum den Speck durch die Nase zieht! Tolle Wanderung, interessante Landschaft.
      Besonder schön, dass deine gelungenen Fotos per Klick in Bildschirmgröße bewundert werden können.
      Mich würde meganervös machen, wenn ich pünktlich zur Abfahrt des einzigen Postautos zurück sein müsste! Ihr seid schon zwei coole Socken!
      Grüessli Trudy

      Löschen
    3. Die Rückfahrt war insofern kein Problem, weil der Postautochauffeur im gleichen Restaurant gegessen hat wie ich. Solange er neben uns sitzt, fährt er nicht :-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Hallo Werner
    und er meldet sich schon. Eindrücklich, die Derborence, gäll - schon die Postautofahrt. Wir sind damals nach Ardon hinuntergelaufen. Von der gegenüberliegenden Seite sehen die Tunnels noch eindrücklicher aus. Wünsche euch noch schöne Tage. Gruss Zimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein anderes Mal würde ich auch keine Rundwanderung mehr machen. Aber so zum kennen lernen war das gar nicht so schlecht.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Ihr könnt tatsächlich früh aufstehen???
    Na für diese Wanderung hat sich das sicher gelohnt.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür haben wir heute laaange geschlafen :-)
      Und du hast recht, es hat sich gelohnt.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen