Montag, 13. Juli 2015

Rundwanderung von Unterwasser zum Gräppelensee

Diese Wanderung haben wir am 12. Juli 2015 gemacht.

Wir fahren mit Bahn und Bus nach Unterwasser im Toggenburg,

auf gemütlichem Weg gehts erst zu den Thurfällen

der Bach spart ziemlich mit seinem Wasser

aber da hinten rauscht es trotzdem deutlich

durch einen Tunnel geht es im Fels drin aufwärts

Ausblick unterwegs

hier hat es Wasser

das sich in die Tiefe stürzt

auf einem anderen Weg gehen wir in die Schlucht hinein

ein Wasserfall

irgendwo versiegt das Wasser dann wieder im Berg,
das Bachbett weiter vorn ist nach wie vor trocken

nachher gehts aufwärts durch den Wald

wir kommen wieder an die Sonne und zum Chüeboden

Blick zurück zu den Churfirsten

vorne grüsst der Säntis und der Wildhuser Schafberg

Wegweiser

ein idyllisches Plätzchen

das sieht doch mal ganz gut aus,
auch heute gibts wieder viele interessante Kontakte und Gespräche,

erst knapp 2 Stunden später gehts dann wieder weiter

ein grosser Teil vom Weg verläuft nun auf Hartbelag

bis wir beim Gräppelensee ankommen

blumenreiches Ufer

wir gehen zum Steg

da ist bereits einer in seinem Element

auf einem Trampelpfad umrunden wir dann den See

auf dem teils moorigen Boden hat es viele kleine Brücken

Blumen, See, Aussicht ... uns gefällts hier sehr

wir verweilen gerne etwas an diesem herrlichen See

irgendwann gehts dann aber weiter

es geht aufwärts

über einen namenlosen Pass

auf der anderen Seite steil runter durch den Wald

bald kommen wir wieder auf offenes Land

Aussicht von Chrinn zum Toggenburg runter bis Starkenbach

vor uns liegt Unterwasser und Wildhaus

der Kreis schliesst sich,
wir kommen wieder zur Brücke vor den Thurfällen

wir nehmen dann aber einen anderen Weg
und besuchen wieder mal das Restaurant Wäldli,
ein erfüllter Wandertag nimmt ein kurzweiliges Ende,
ab hier fahren wir mit Bus und Bahn wieder nach Hause.

Wir waren heute 4 Stunden reine Wanderzeit unterwegs,
etwa 450 Höhenmeter rauf und runter.


Kommentare:

  1. Ihr könnt einem wirklich gluschtig machen,
    Sommernasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht erinnert ihr euch daran bei eurem nächsten Besuch in der Ostschweiz?
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Hallo Werner

    wie gewohnt eine sehr schöne Tour von euch. Ich war gestern mit meiner Frau in Flims an den beiden Seen. Merkte nichts mehr von der OP. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann warst du auch am blauen Caumasee?
      Schön zu lesen, dass es dir wieder richtig gut geht.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Ich danke hier einmal ganz herzlich, dass ich an deinen Wanderungen virtuell teilhaben darf. Vieles ist mir aus Jugendjahren vertraut. Ich erinnere ich mich, der einzige in der Klasse gewesen zu sein, der die Namen der Churfirsten zum Erstaunen des Lehrers alle in der richten Reihenfolge kannte. Kunststück: meine Eltern haben ihren Einzigen, der nicht nur ganz pflegeleicht war, bei jeder Feriengelegenheit im offiziellen Lager der Stadt St.Gallen im toggenburgischen Wildhaus für zwei Wochen entsorgt. Es sei zugegeben, dass beide Teile jeweils ihre Freude daran hatten. Mithin: ich hatte die Churfristen bald einmal erwandert und kannte sie besser als die neuen Lagerleiter, die von Saison zu Saison wechselten :-).
    Mehr als 50 Jahr her.
    *
    Wenn ich mich hier "anonym" einlogge, dann deshalb, weil das um vieles einfacher ist, als über irgendein Googlekonto, das ich zwar wohl auch besitze, aber jedes Mal suchen muss. Die Signatur "i." steht für Ignaz Schmucki, alias Igu, zu finden unter igu.ch und auch mit igu at igu.ch anzumailen.
    i.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die richtige Reihenfolge der Churfirsten ... ich bin mir da nicht ganz sicher, müsste wohl etwas googeln :-)
      Wir haben uns verändert in den 50 Jahren, aber die Churfirsten sind so ziemlich dieselben geblieben! Ich hab eigentlich gar keine Jugenderinnerungen an die Churfirsten, die sind mir erst aufgefallen bei meinen ersten Motorrad-Touren nach Wildhaus und so.
      Gruess vom Werner

      Löschen