Dienstag, 7. Juli 2015

Aeulischlucht und Walensee

Diese Wanderung haben wir am 7. Juli 2015 gemacht.

Nachdem ich auf unserer Wanderung vor zwei Tagen
so viele Tipps bekommen habe, zieht es mich wieder in diese Gegend.

Wir fahren bis Lichtensteig, kurz vor Wattwil

Blick auf Lichtensteig

der Anfang ist etwas konfus: 
wir sind aber anscheinend tatsächlich auf einem Wanderweg

in Gurtberg zweigt der dann von der Asphaltstrasse ab

auf einer Brücke überqueren wir die Verkehrswege,
wieviele 100mal sind wir da unten schon durchgefahren?

wir folgen dem Wegweiser in die Aeulischlucht

da unten müssen wir durch

Timi ist natürlich schon lange vor mir durch

Dusche gefällig?

malerische Schluchtlandschaft

Natur pur, wunderschön!

Danke für die tollen Tipps, die ich vorgestern bekommen habe!

Timi ist genauso begeistert wie ich

Steinstudie

ein Paradies für Timi und mich

wir verweilen eine ganze Stunde hier

dann gehts wieder zurück,
es sieht hier niedriger aus, als es wirklich ist

steilen Felswänden entlang

Wegweiser

und nochmals ein Blick von der Brücke zurück zur Schlucht

wir folgen nun etwas dem Thurlauf

für Timi bieten sich Badegelegenheiten zuhauf

ruhiger Thurlauf

ein Stück weit geht es oberhalb vom Ufer weiter,
Timi macht ein paar Turborunden

und schwupps sind wir wieder am Wasser

Timi braucht die Abkühlung heute dringend

langsam wird es felsiger

hier ist Endstation für uns,
aber wir könnten natürlich die Thur queren

aber ich erblicke einen Weg, der den Felsen entlang hochführt

oben kommen wir an eine Strasse in Dietfurt,
wie üblich kommt in 2 Minuten grad ein Bus.
Wir fahren zurück nach Lichtensteig,
dort hab ich nicht mal Zeit um den Fahrplan zu studieren,
ein Zug nimmt uns sofort mit nach Ziegelbrücke.

Dort steigen wir in den Amden-Bus bis nach Weesen

in diesem empfehlenswerten Bistro
habe ich einen fantastisch guten Wurst-Käsesalat genossen!

auf bekanntem Uferweg gehts dann nach Betlis

Gruss vom Mürtschenstock

der Walensee ist für mich der schönste See der Schweiz

auf dem Weg zum Hafen von Betlis

schon kommt die MS Churfirsten

wir legen in Betlis ab

vorbei an den vieldiskutierten Felsen,
wo eine grosse Solaranlage geplant ist.
Hier stehen ein paar Testobjekte.

am Kublihuus fahren wir auch vorbei,
wir steigen dann in Quinten auf ein anderes Schiff um

und kommen kurz später in Mühlehorn an

die MS Quinten fährt ohne uns weiter

für Timi gibts nochmals ein Bad
und eine längere Pause im Kiosk Schifflände,
bevor wir wieder nach Hause fahren.

Heute waren wir etwa 3 Stunden reine Wanderzeit unterwegs,
diese verteilten sich allerdings über den ganzen Tag.
Wir machten kaum nennenswerte Höhenmeter.


Kommentare:

  1. Hallo ihr Zwei
    Während wir faul im Schatten noch zu warm haben - pfotet ihr einfach mutig losl. Von der "Aeulischlucht" sind wir begeistert, echt verwunschene Natur pur.
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag diese Wärme sehr, aber das wird mittlerweile ja durchgesickert sein :-)
      Die Aeulischlucht hat auch mich begeistert. Da fährt man hunderte Male mit dem Zug durch und hat keine Ahnung, was sich nur 50 Meter neben der Bahnstrecke verbirgt. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass sich Gespräche mit Einheimischen meistens lohnen.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Ganz schön verwunschen, diese Äuelischlucht. Da kann natürlich das Kemptner-Tobel nicht mithalten.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch das Kemptner-Tobel hat seinen Charme. Ich bin froh, dass jeder Ort seine eigene Ausstrahlung hat. Natürlich ist die Thur breiter, hat mehr Wasser als der Kemptnerbach. Aber es hat uns an beiden Orten sehr gefallen.
      Gruess vom Werner

      Löschen
  3. ...ich gäbe was drum, in den stillen Wasserecken mal in der Morgenfrühe mit der Fliegenrute ein bisschen wildern zu dürfen...
    i.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du kurz nach Mitternacht losziehst, erreichst du die Schlucht sicher auf die gewünschte Zeit :-)
      Fische habe ich zwar keine gesehen, aber irgendwo im Verborgenen wird es wohl schon welche haben.
      Gruess vom Werner

      Löschen
  4. was soll ich sagen - himmlisch. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Und so nahe an Autobahn und Bahnstrecke! Der Ort scheint auch nicht so bekannt zu sein, es hatte trotz den warmen Temperaturen kaum Leute dort, wir durften die Schlucht fast ganz für uns alleine haben.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen