Montag, 1. Juni 2015

Von La Sauge nach Murten

Diese Wanderung haben wir am 31. Mai 2015 gemacht.
Wir fahren mit der SBB nach Neuchâtel.

Erst gehen wir durch die Altstadt

an einer bemerkenswerten Fassade vorbei

wir kommen zum Hafen, unser Schiff steht bereit

nach einem lauten, Timi-erschreckenden Schiffshornstoss geht die Fahrt los

auf dem Lac du Neuchâtel

wir fahren in den Broyekanal ein

bei La Sauge steigen wir aus

wir wandern nun dem Broyekanal entlang

Timi vor einem riesigen Baum

auf schmalem Uferweg

manchmal auch etwas weiter oben

aber immer dem Kanal entlang

Timi nutzt die zahlreichen Badegelegenheiten

auf abwechslungsreichem Weg unterwegs

mal kurz ein Stück ins Landesinnere

aber doch immer wieder gerne zurück zum und in den Kanal

wir kommen zur Pont Rotary

schöne Architektur

Wurzelwerk am Ufer

beim Camping Les trois lacs gibt es ein Bier für mich,
hier gibt es noch ein Wiedersehen mit 'unserem' Schiff 

wir gehen aber zu Fuss weiter, wieder über die Brücke

ein Blick zurück zum Campingrestaurant Les trois lacs

weiter gehts auf dem anscheinend nicht sehr häufig begangenen Uferweg

durch schöne Landschaften

ein Ruhebänkli in Sugiez, 
an diesem gemütlichen Platz haben wir wieder eine längere Pause gemacht

in Sugiez queren wir auf die andere Seite vom Broyekanal

raus gehts zur Mündung vom Broyekanal

bis zum äussersten Punkt beim Murtensee

anschliessend kommen wir zum Staatswald Chablais.

Unser Weg führt vorbei an schönen Aussichten

auf weichen Waldwegen

an originellen Infotafeln vorbei

Natur pur

ein kleiner Aussichtsturm

durch eine vielfältige Pflanzenwelt

auch eine historische Panzersperre will bewältigt werden :-)

wir kommen wieder direkt an den Murtensee

hier gehts auf schönem Uferweg an Muntelier vorbei

bis nach Murten

wir gehen durch die Altstadt

und besuchen dann das Schloss Murten

ein gefälliges Bauwerk

Aussicht zum Murtensee

heute strahlt sie nicht mehr so viel Gefährlichkeit aus
wie wohl damals, als sie noch neu war

nachher geht es weiter durch Murten

bis zum Bahnhof, wo wir wieder nach Hause fahren.

Heute waren wir etwa 4 Stunden unterwegs,
für einmal ohne Höhenmeter.


Kommentare:

  1. Wuff Timi,
    hast du meine Spuren geschnuffelt, war diese Tage auch am Murtensee und im Seeland. Da wir ja nicht so weit haben - gehen meine Menschen da manchmal zu einem Abenschmaus und ich kann dabei den See geniessen.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geschnuffelt hat der Timi viel. Hoffen wir mal, dass deine Spuren da auch dabei waren!
      Ich hab noch an euch gedacht bei der Vorbeifahrt im ICN. Der Weissenstein steht nun ziemlich weit oben auf unserer Pendenzenliste!
      Gruess vom Werner und Wuff vom Timi

      Löschen
  2. tolle tour - hast du in Murten keinen Nidelkuchen genossen? Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, der kulinarische Profi meldet sich, danke vielmals!
      Ich muss leider gestehen, dass ich mit deinem Kommentar das erste Mal von diesem Nidelkuchen gelesen habe. Bisher also total unbekannt für mich. Nach einer Google-Recherche ist das eine klare Bildungslücke bei mir!
      Der nächste Murten-Besuch wird diese Lücke wohl schliessen.
      Vielen Dank für den Tip, Jürg!

      Löschen
  3. Achtung: Nidelkuchen ist in Murten nicht gleich Nidelkuchen. Wenn man durch das ostseitige Stadttor eintritt, MUSS der Kuchen von der Bäckerei von der linken Strassenseite stammen. Klar - es gibt Banausen, die behaupten, der von rechts wäre auch Nidelkuchen.
    Die Klage ist in Strasbourg hängig.
    Und ich nehm jetzt noch ein Heineken. Das süsse Zeug kann ich eh nicht ausstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinem nächsten Besuch in Murten werde ich mir das dann ansehen.
      Ich hab Bier auch gern, aber das süsse Zeugs nicht minder ;-)
      Gruess vom Werner

      Löschen
  4. Ist halt schon noch eine schöne Gegend dort. Im Sommer will ich dort vermehrt mit dem Velo umherkurven. Wann zieht es dich wieder in die Berge, ins Wallis z. Bsp.?
    Gruss, Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hatte sehr viele Velofahrer dort, vor allem um 'les trois lacs', die Gegend scheint beliebt zu sein.
      Fürs Wallis warte ich das Ende vom Schützenfest ab, die Knallerei möchte ich meinem Timi nicht zumuten. Für die Community-Wanderung bei Hikr habe ich mich jedenfalls bereits angemeldet.
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Stimmt, jetzt fängt dann dieses Schützenfest an, werde das Rhonetal in dieser Zeit meiden, vielleicht sogar das ganze Wallis, wegen zu vielen Leuten im Zug.
      Auf die Community-Wanderung kommen wir nicht mit, uns passt der Sonntag nicht, zudem kennen wir das ganze Niwärch schon. Samstags wandern wir, Sonntags gehts dann aufs Velo, sofern das Wetter mitspielt.
      Gruss

      Löschen