Freitag, 29. Mai 2015

Vom Seleger Moor zum Türlersee und auf den Üetliberg

Diese Wanderung haben wir am 28. Mai 2015 gemacht.

Heute scheint doch tatsächlich mal die Sonne!
Ein guter Tag, um dem Seleger Moor wieder mal einen Besuch abzustatten.

Blumenpracht an schmalen Wegen

genauso wie an breiten Wegen

ein grosser Teil des Wegnetzes hier ist rollstuhlgängig

den Spiegelteichen entlang

Farbenpracht noch und noch

ein grosses Wegnetz führt durch das Seleger Moor

langweilig wird es uns nie

Wegweiser unterwegs

im Farngarten

Brücke über einen Teich

Farbenpracht allerorten

ein Torbogen für Timi

auf diesem Bänkli gabs eine Pause
mit Bratwurst vom Grillstand nebenan

für einmal ganz nah ran

ganz tolle Teichlandschaften

diese Pflanze nennt sich Mammutblatt, das nicht zu unrecht

eine riesige Pflanzenvielfalt!

Auf diesem Weg

kommen wir zum Ort, wo viele Pflanzen auch gekauft werden können

eine grosse Auswahl für Hobbygärtner

wir verlassen nun das Seleger Moor wieder,
hier ein Blick zurück auf den Parkplatz davor.
Ich wage kaum dran zu denken, wie das jeweils am Wochenende aussieht!

wir gehen auf gemütlichem Weg übers Land

auch hier gefällt mir die Natur

wir kommen nach Vollenweid

und schon kommt der Türlersee ins Blickfeld

auf einem schönen Weg

umrunden wir noch den Türlersee

Weg und Aussicht machen Freude

dieser Weg heisst hier Ämtlerweg

der Uferbereich ist grösstenteils Naturschutzgebiet

aber so hin und wieder kommt man auch direkt an den See

was Timi zu einer ausgiebigen Schwimmrunde nützt

auch viele Stege führen direkt an den See

im Restaurant Türlersee gibts grosse Pause
mit einem Baarer Bier und Salatteller Türlersee,
beides ist sehr empfehlenswert!

Nach der Pause gehen wir zur Bushaltestelle hoch,
auch heute kommt schon nach drei Minuten ein Bus,
wir fahren damit bis zur Waldegg.

Hier gehen wir den Wanderweg hoch durch den Wald

Timi kennt den Zielort gut,


auf dem Weg ganz rauf zum Kulm

wir gehen zum Aussichtsturm

da oben gibts Technik zu sehen,

und auch den anderen Turm nebenan,

aber auch die Aussicht auf Zürich

Blick zum Albis und auf den Zürichsee

und ein Blick fast senkrecht runter,
wo wir auch bald danach wieder sind.

Bei der Bahnstation geniesse ich im
Restaurant Gmüetliberg auf dem Üetliberg noch ein Dessert,
ab hier fahren wir mit S10, S12 und S30 wieder nach Hause.

Wir waren heute etwa 9 Stunden unterwegs,
aber recht gemütlich und mit vielen Pausen,
die reine Wanderzeit ist kaum zu ermitteln,
Höhenmeter etwa 300 auf- und 50 abwärts.


Kommentare:

  1. Genussreich für Mensch und Hund kommt uns da in den Sinn, die Zweibeinerin schwärmt für das Seleger Mooor und die Vierbeinerin für den Türlersee.
    Geniest weiter so
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass ich den Duft der vielen Blumen nicht auch noch rüberbringen kann :-)
      Das Seleger Moor ist immer wieder einen Besuch wert.
      Und ja, ich habe auch an den Schwarzpföteler gedacht, als Timi seine Schwimmrunden hinlegte!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Wow, die Wanderung tönt wunderbar und die Fotos sind traumhaft! Wir werden den Blogpost sehr gerne auf unseren Facebook-Seiten teilen :) Bis hoffentlich bald wieder!

    Liebe Grüsse vom Uetzgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, wenn mein Bericht gefällt!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Hoi Werner du siehst auch in der Schweiz gibt es schönes Wetter -smile. Und bist natürlich im wunderschönen Kanton Zürich rumgelaufen - das Seleger Moor ist natürlich jetzt voll in Blüte. Timi hatte richtig den Plausch im Türlersee und du hattest ihn im Restaurant. Beim Weg am Türlersee ist dir wahrscheinlich ein Schreibfehler unterlaufen, es handelt sich um den Aemtlerweg. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben das schöne Wetter sehr genossen, wie man an den Bildern wohl sieht.
      Ich denke auch, dass der Kanton Zürich oft unterschätzt wird, er hat sehr viel zu bieten. Und in Sachen ÖV ist dieser Kanton immer sehr bequem zum reisen. Ich mag den Kanton Zürich sehr.
      Timi hat die Pause im Restaurant auch genossen, auch er hat da sein Menu aus dem Rucksack von mir bekommen :-)
      Beim Ämtlerweg habe ich tatsächlich das 'l' unterschlagen, ich habs korrigiert!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Habe ich schon erwähnt, dass WIR die Sonne aus der Provence mitgebracht haben... :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Dank wird dir noch lange hinterherschleichen!
      Eigentlich wollte ich die Sonne auch aus dem Languedoc mitnehmen, aber irgendwie ist sie mir entwischt, und hat dann wohl bitterlich tagelang geweint :-(
      Gruess vom Werner

      Löschen