Freitag, 6. März 2015

Von Leggia nach Soazza Boffalora

Diese Wanderung haben wir am 5. März 2014 gemacht.

Heute steht die Fortsetzung an von unserer Bahnwanderung
auf den Spuren der historischen Bahn im Misox.

Wir fahren mit dem Postauto von Bellinzona bis Leggia Paese.

Zwischen Grono und Leggia verläuft das Gleis teils direkt auf der Strasse

beim Bahnhof von Leggia

wir wandern dem Gleis entlang bis Cama

hier sehen wir den Wegweiser zu einer Burg,
die wollen wir uns doch ansehen

auf einer Brücke überqueren wir die Moësa

auf gefälligem Weg gehts weiter

wir zweigen ab zur Burg, die sich aber als Ruine entpuppt

beim Eingang vom Castello di Norantola

die Mauerreste

das war mal ein stolzer Turm

Blick zurück

durch den Wald gehts wieder runter zur Moësa

Timi hat Durst

das Wasser der Moësa sieht doch sehr verlockend aus

wir kommen nach Sorte

nun gehts über diese riesige Fläche Richtung Lostallo,
die alte Bahnlinie habe ich momentan aus den Augen verloren

aber dieser Weg ist doch auch ein spezielles Erlebnis

wir kommen wieder in die Nähe vom Fluss,

der ist immer wieder einen Blick wert

die Bahnstrecke ist wieder gefunden, der Bahnhof von Lostallo

weiter gehts auf dem alten Bahndamm,
die Schienen sind da wohl schon länger entfernt

unser Weg führt über eine neu erstellte Brücke

wir kommen nach Cabbiolo

die Kirche von Cabbiolo

wieder mal etwas 'Medizin' gegen den Durst

dann gehts weiter auf dem Bahndamm

gefällige Landschaft um die Moësa

hier hat die Moësa eine starke Biegung gemacht,
wir kommen an den Rand vom Tal

hier ist es bereits schattig,
die Sonne geht heute schon vor 16 Uhr unter hinter den hohen Bergen

irgendwie reicht es uns auch für heute,
im Schatten wandern macht mich nicht so an 

auf der anderen Strassenseite ist das Restaurant Boffalora

ab hier gehts dann wieder mit dem Postauto zurück nach Bellinzona

Dort geniessen wir dann noch etwas die Sonne.
Heute waren wir etwa 3 1/2 Stunden unterwegs,
250 Höhenmeter rauf und 50 runter.


Kommentare:

  1. Eine echt ansprechende Gegend die ihr wieder in unsere Stube gebracht habt.
    Nasenstups und Grüsse vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt dieses Misox auch sehr gut. Leider geht die Sonne sehr früh unter hier. Es wird also demnächst auch noch einen dritten Teil geben von unserer Bahnwanderung!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Sehr sehr schön. Das Bächli ist es vor allem, das den alten Fischer in mir fasziniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom Fischen habe ich echt keine Ahnung, aber die Wasserlandschaft hat mich hier ganz allgemein fasziniert. Und Timi ist sowieso ein Wasserfan!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Wieder einmal mehr ein toller Blog. Timi würde sich noch gut als Burgherr machen. Gruss Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist noch eine Idee! Ich kaufe dem Timi eine Burg und stelle sie im Garten auf ;-)
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen
  4. Hallo Werner das Misox kenne ich überhaupt nicht. Den Bildern nach einen sehr einsame Gegend, darum aber wahrscheinlich so authentisch. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die recht stark befahrene Autobahn A13 von Chur nach Bellinzona führt durch dieses Tal. Trotzdem ist für mich recht überraschend, dass man diese Autobahn meistens kaum wahr nimmt. Das Rauschen der Moësa ist meist lauter ;-)
      Auch den letzten Teil der Bahntrasse bis Mesocco werde ich noch erkunden. Dann aber vielleicht umgekehrt, man kann mit dem Postauto von Chur nach Mesocco fahren, durch den San Bernardino Tunnel. Ach ja, Reservation ist obligatorisch, aber gratis.
      Gruess vom Werner

      Löschen
  5. Oh, eine Trouveille!
    Weshalb sehe ich diesen Post erst heute? Ist doch meine absolut liebste Wandergegend! Hier sind wir mehrmals hin und her und rauf und runter spaziert. Den Abend in der Pizzeria Lostallo verbracht und im Büssli übernachtet.
    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, das zu lesen. Die Gegend hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, irgendwann möchte ich dann mal noch weiter rauf bis Mesocco.
      Wir sollten hier in der Gegend mal Ferien machen!
      Gruess vom Werner und Timi

      Löschen