Montag, 9. Februar 2015

Der Moësa entlang von Castione nach Grono

Diese Wanderung haben wir am 8. Februar 2015 gemacht.

Wir fahren bis Castione-Arbedo, hier ein altes Bahnhofsgebäude.
Der S-Bahnhof ist viel grösser.

Erst gehts ans Ufer der Moësa

diesem Fluss entlang wollen wir heute wandern

Für dieses Fahrverbot brauchts nicht mal eine Tafel

teils auf schattigem Weg gehts durch den Wald

auch dieses Grotto in Lumino steht im Schatten und ist noch geschlossen

wieder auf sonnigem Weg 

wir kommen nach San Vittore

ein Pferd aus der Steinzeit? ;-)

bemerkenswerte Brücke über die Moësa bei Roveredo

die Brücke von unten

gemächlich gehts weiter der Moësa entlang

Wegweiser in Roveredo, wir sind mittlerweile im Kanton Graubünden

hier liegt auch endlich mal eine Göötschete drin

auf dem Weg Richtung Grono

wir treffen wieder auf Schienenreste

da wurde wohl erst vor kurzer Zeit abgebrochen

und die Schienen hier abgelagert

auch hier wieder eine Teilstrecke

und wieder mal über die Moësa

wir kommen in Grono an

auf dem Bahnhofsgelände von Grono

das Bahnhofsgebäude

hier führt die Strecke weiter aufwärts ins Tal.
Zuhause habe ich recherchiert und diese drei aufschlussreichen Links gefunden:
allgemeine Infos bei Wikipedia
viele Infos und Fotos bei eingestellte Bahnen
und ein Link zum heutigen Betreiber SEFT

Tja, das wars dann wohl mit dieser Bahn von Castione nach Mesocco. Schade!
Aber heute ist diese Strecke gut mit dem Postauto erschlossen,
der sehr freundliche und aufgestellte Chauffeur
auf unserer Rückfahrt macht seinen Job auch sehr gut, Danke!

erst machen wir aber noch einen Dorfrundgang in Grono,
hier ist wohl nicht alles ganz planmässig verlaufen

wir kommen zum Schloss Fiorenzana,
auch hierzu noch ein paar Informationen

dieser Lift zum Haus hat mir gut gefallen

die Kirche von Grono

langsam beenden wir unseren Rundgang
und fahren mit dem Postauto und dem netten Chauffeur zurück nach Bellinzona.

Die eingestellte Bahnstrecke nach Mesocco
werde ich wohl in nächster Zeit weiter bewandern,
die gefundenen Infos haben mich neugierig gemacht.

Noch eine Ergänzung zu Roveredo:
Bei meinen Recherchen im Internet bis ich auf ein weiteres Novum gestossen.
In Roveredo wird nicht nur die Trasse der Bahn abgebaut.
Sogar die Autobahn N13 durch das Dorf wird auf 3,5 km wieder zurückgebaut!
Den neu erstellten Tunnel habe ich gesehen und mich gefragt, wo der hinführt.
Hier gibts Infos dazu:

Heute waren wir gut 4 Stunden unterwegs,
Höhenmeter gabs ausser dem Dorfrundgang in Grono kaum.


Kommentare:

  1. Wirklich Bilder wie im Vorfrühling, eine uns gänzlich unbekannten interessanten Gegend, sieht sehr anmächelig aus und wir sind bereits gespannt auf die Fortsetzung.
    Aus dem tiefen Winter
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für mich war das eine unbekannte Gegend. Bei der Fahrt nach Bellinzona hab ich aus dem Fenster geschaut, das Tal gesehen und dann gedacht: Das Wetter ist gut, da gehen wir heute hin!
      Einfach mal schauen, was auf uns zukommt: Solche Bahnfahrten mache ich sehr gerne, und häufig entdecken wir ganz interessante Sachen.
      Das Entfliehen vom Winter war das einzige, was am Morgen bereits festgestanden ist!
      Gruess vom Sonnenfan Werner und vom Wasserfan Timi

      Löschen
  2. Du bist also doch noch unterwegs?

    Sehr interessante Wanderung, vor allem noch mit den Links zur eingestellten Bahn. Erst vor kurzem bin ich irgendwie auch darauf gestossen, aber frag mich nicht mehr in welchem Zusammenhang.

    Gruss, Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin nach wie vor gerne unterwegs, wenn es das Wetter und die Gelenke zulassen. Aber wenn im Tessin jeweils nur 3 Grad angesagt ist, kann ich auch hier bleiben und hier frieren.
      Auf die Bahn sind wir zufällig gestossen, diese Strecke war mir gänzlich unbekannt. Nun, jetzt ist es zu spät fürs Mitfahren, schade!
      Gruess vom Werner

      Löschen
  3. Die Originale deiner Bilder hast du ja wohl noch alle, so hoffe ich doch.
    Beginn mal mit dem Buch "Die Schweiz für Wanderer - von Süd bis West, von Nord bis Ost und querdurch auch noch"
    (Bankkonto für den Hinweis per PN)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein herzlicher Lacher ist dir gewiss!
      Ja, die Bilder hab ich noch. Hmm ... ein Buch, wann schreiben? Ich bin pensioniert, habe nicht unendlich Zeit ;-), und ob das jemand lesen würde? Aber den vorgeschlagenen Titel finde ich ganz toll ;-)
      Gruess vom Werner

      Löschen
  4. Hallo Werner

    Hast dich mal wieder übertroffen ! Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Womit meinst du? Bilder, Bericht, Entdeckung Bahngeleise oder was?
      Ich hab noch weitere interessante Infos gefunden zu Roveredo, siehe mein erweiterter Eintrag oben!
      Gruess vom Werner

      Löschen
  5. Mir gefallen nicht nur deine Wanderungen, sondern auch die Legenden zu den Bildern, die je länger je besser werden. Ironisch, fantasievoll, mitunter bissig. Herrlich!
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, freut mich sehr.
      Dann gebe ich mir gerne Mühe, das auch in Zukunft in dieser Art zu handhaben.
      Gruess vom Werner

      Löschen
  6. Also hier habt ihr vor einem Jahr herumgeschnüffelt ;-) Bevor ich das Büssli hatte habe ich gelegentlich im Motel Lumino übernachtet, da war man auch mit Hund willkommen. Leider gebt es das jetzt nicht mehr, sehr schade. Die Gegend habe ich also auch abgewandert, waren unsere Spuren schon verwischt?
    Leider ist das Motel zu, das Büssli weg und eintägig mag ich sowas nicht machen. Jetzt bleibt mir nur noch, deine Weiterwanderung zu verfolgen.
    Ich habe übrigens meine von der kürzlichen Löschaktion (von total knapp 10 000 Fotos auf gut 3500) verschont gebliebenen Fotos unter Misox zusammengefasst.
    Es grüsst herzlich
    Trudy

    AntwortenLöschen