Montag, 5. Mai 2014

Vom Bürgenstock über den Felsenweg zur Hammetschwand

Diese Wanderung haben wir am 5. Mai 2014 gemacht.

Mit der SBB geht es bis Luzern.

Da gibt es einen kurzen Aufenthalt,
dann fahren wir mit der ZB bis Stansstaad
und mit dem Postauto bis Obbürgen, Abzweigung Trogen.
@Gisella: dieses Trogen hat mit dem im Appenzellerland nichts zu tun!

beim Ausstieg oberhalb Obbürgen begrüsst uns gleich der Pilatus

da wird es mir ganz philosophisch zumute ;-)

erst mal ein Stückchen auf Asphalt

Blickfang am Wegrand

vorbei an der Honegg

es geht aufwärts

schon bald werden wir mit toller Aussicht belohnt

wir folgen dem Weg zum Chänzeli

Ausblick vom Chänzeli aus

nochmals vom Chänzeli aus Richtung untere Nas

dann gehen wir weiter den Waldweg hoch

oben treffen wir auf den Felsenweg

eine spannende Sache, dieser Felsenweg

gut gesichert gehts den Felsen entlang

mal durch kleinere Tunnels

dann wieder durch den hellgrünen Frühlingswald

spektakuläre Tiefblicke sind garantiert

in den Tunnels hat es häufig Sichtfenster

längere Abschnitte sind beleuchtet

ein weiteres Känzeli für tolle Ausblicke

der Weg ist durchwegs sehr gut gepflegt

hingegen der Pausenplatz ist etwas eng gestellt :-)

ein Blick zum Wegrand lohnt sich auf öfters mal

wir kommen zum Hammetschwandlift,
im Felsen drin steigt man ein,
und dann geht es in einer Glaskanzel 150m senkrecht hoch

da wollen wir doch gerne wieder mal mitfahren

zwei Minuten später sind wir oben

schöne Aussichten vom Restaurant auf der Hammetschwand

schöne Aussichten auch auf dem Teller,
das Leben ist schön!

später gehen wir noch zu einem Aussichtspunkt
auf der Hammetschwand

Panoramablick

die Rigi grüsst auch herüber

auf dem Rückweg grüsst auch der Pilatus

nochmals ein Blick in die Tiefe

dann gehen auch wir wieder nidsi

auf wunderschönem Weg

teils durch den Wald

bis zum Bürgenstock, hier noch recht beschaulich

das ändert sich aber bald,
wir laufen nun etwa 30 Minuten lang einer
RIESIGEN Baustelle entlang. Schrecklich!

nach diesem Tunnel bessert sich die Landschaft wieder,
der Baulärm ist aber noch kilometerweit zu hören :-(

wir wählen hier den Weg Richtung Obbürgen

nochmals eine schöne Aussicht vom Schiltgrat aus zum See

und auf der anderen Seite ins liebliche Tal runter

es geht nun deutlich abwärts

bis wir in Obbürgen ankommen.
Hier fahren wir mit dem Postauto weiter,
über Stansstaad und Luzern gehts Richtung Zürich.
Der Zug ist total überfüllt,
in Thalwil haben wir genug, steigen aus

und fahren mit dem Schiff weiter

beim Bürkliplatz steigen wir nochmals um

auf das kleine Limmatschiff

am Grossmünster vorbei

auch am berühmt-berüchtigten Hafenkran

bald kommen wir beim Bahnhof an

im Park beim Landesmuseum noch ein Treffen zwischen klein und gross

dann schnurstracks runter zum Platzspitz,
wo der Durst gelöscht werden kann.
Aber bis meine Kamera schussbereit ist,
ist der Durst bereits wieder gelöscht.

Heute waren wir 3 Stunden 24 Minuten unterwegs,
haben dabei 13,3 km gemacht.
Höhenmeter gab es 180m auf- und 422m abwärts.
Der Hammetschwandlift hat uns 150m 'geschenkt'.

Weitere Infos zum Felsenweg gibt es hier.


Kommentare:

  1. Sehr schöne erlebnisreiche Höhenwanderung mit interessanter Verlängerung in Zürich...Toll!! Wunderschöne Fotos.

    Liebi Grüess
    Bidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Heinz! Wir haben auch grad einen super Tag erwischt. Tolle Fernsicht durften wir geniessen. Wenn des Resort Bürgenstock dereinst fertig erstellt ist, werden wohl wieder sehr viel mehr Leute das Gebiet bevölkern. Wir waren trotz dem tollen Wetter fast alleine unterwegs.
      Gruess vom Werner

      Löschen
    2. Diese Wanderung ist wirklich sehr inspirierend - den Hammetschwandlift möchte ich schon länger mal ausprobieren. Deine Panoramafotos sind wirklich toll (natürlich auch die andern). Jürg

      Löschen
    3. Der Felsenweg war häufig schon gesperrt. Ich habe ihn am 9. September 2008 schon mal begangen, und auch jetzt hatte ich Glück, der Weg war offen.
      Ich habe oben am Ende vom Beitrag noch einen Link zum Felsenweg angeführt.
      Der Lift ist auch toll, man muss das einfach mal erlebt haben!
      Gruess vom Werner

      Löschen