Mittwoch, 15. Januar 2014

Der Murgweg von Frauenfeld bis Münchwilen

Diese Wanderung haben wir am 15. Januar 2014 gemacht.

Mit der SBB bis Frauenfeld,
wo wir gleich am Bahnhof starten.

vorbei gehts am Schloss Frauenfeld

der Weg durch die Stadt gestaltet sich angenehm

einen Gripspfad hat es hier,
das wäre doch ein alternatives Programm für gewisse Politiker? :-)

beim neuen Kraftwerk in Frauenfeld

die Wasserfassung

so hat es vor dem Kraftwerksbau ausgesehen im September 2011

wir kommen zum Stadtrand

die Murg kurz vor der Aumühle

auf einer Brücke bei Lüdem

auf dem Weg zwischen Kanal und Murg

eine mystische Stimmung dürfen wir geniessen

bei Murkart

weiter durch den Wald

hier mal auf gleicher Höhe mit dem Kanal

ein Schluck Erfrischung darf auch sein

Hallo Biber, bis hierher und nicht weiter!

der Kanal ist hier gleichzeitig Naturschutzgebiet

Blick von einer Brücke

wir passieren die ARA Matzingen

und wieder mal über eine Brücke

ein prachtvolles Wetter dürfen wir geniessen

Ankunft am Weiher in Matzingen

auf der anderen Seite rauscht die Murg

hier gibts mal eine ausgiebige Pause

Spiegelbild

weiter gehts zwischen Murg und Weier

ein letzter Blick zurück

in Matzingen

weiter auf dem Uferweg

fast schon ein geometrischer Wasserfall

eine schmale Brücke bei Jakobstal

bald wieder auf freiem Feld

auch den Wängener Brotweg passieren wir

wieder der Murg entlang bis Wiesengrund

in Wängi ein Stück einer Fahrstrasse entlang

da wir noch kaum müde sind,
liegt ein kleiner Umweg durch das Hexentobel sicher drin

doppelt genäht hält besser

im Hexentobel

auf freiem Land oberhalb Rosental

schon wieder treffen wir auf einen Gripspfad,
hier können beide Seiten aktiviert werden, links und rechts.
Wenn das keine Steilvorlage für die weiter oben erwähnte Gruppe ist!

weiter der Murg entlang

hier präsentiert sich die Murg öfters recht wild

nach Rosental kommen wir wieder an einem schönen Weier vorbei

Biberspuren

am Weier

schönes Spiegelbild

wieder an der Murg

nochmals ein schönes Naturschutzgebiet

neue Pflanzungen

goldene Stimmung in Münchwilen

ein kleines Bad muss auch noch sein

langsam ziehen etwas Wolken auf

nochmals etwas Wasserkontakt

auf dem Uferweg fast bis zum Bahnhof

in Münchwilen

der Zug wird uns bald abholen.

Heute waren wir bei wunderbarem Wetter
etwa 5 Stunden unterwegs.
Wir haben wohl etwa 30 Brücken passiert,
aber kaum Höhenmeter gemacht.

Kommentare:

  1. Sieht auch wieder nach einer tollen Wanderung aus. Vielen Dank für den Blog. Gruss Martha

    AntwortenLöschen