Dienstag, 24. Dezember 2013

Reussdelta an Weihnachten

Diese Wanderung haben wir am 24. Dezember 2013 gemacht.

Föhn und relativ warmes Wetter ist angesagt für diese Weihnachten.

Der Sonnenaufgang zuhause sieht schon mal recht gut aus!
Ein Morgen ohne Nebel hat hier Seltenheitswert.

Trotzdem fahren wir nach Flüelen,
da soll es föhniger und wärmer sein.

Der Gitschen begrüsst uns hier sehr prominent

auch auf die Eggberge könnte man,
es sieht hier recht schneefrei aus

in Flüelen sieht es immer noch recht farbig aus

beim Schützenhaus biegen wir zum Reussdelta ab

Timi macht eine Einlaufrunde

ich geniesse das schöne Wetter

vor der Reussbrücke, im Hintergrund der Gitschen

die Reuss fliesst zum Urnersee

der sich heute in prächtigen Farben präsentiert

auf schönem Weg Richtung Seedorf

meist dem Ufer entlang

der Rophaien grüsst ganz prominent

von Süden her drücken die Wolken

der Aussichtsturm im Reussdelta

Blick vom Aussichtsturm

und nochmals ein Blick vom Turm

unsere Rundwanderung führt uns etwas ins Landesinnere

verblüht

auch hier ist ein durchkommen!

weites Land vor den Eggbergen

nochmals der Rophaien geradeaus mit seinem Gipfelkreuz

wir kommen wieder ans Wasser

ein Seitenarm der Reuss

ein Blick zurück zum Reussdelta

die Sonne ist weg, wir gehen zurück nach Flüelen

beim Hafen von Flüelen

bald kommt unser Zug für den Heimweg

der grosse Mythen präsentiert sich wunderschön
aus dem Zugfenster

Ein kurzer, aber toller Tag
mit recht warmen Temperaturen und kräftigem Föhn geht zu Ende.

Wir waren heute etwa 3 Stunden unterwegs.




Kommentare:

  1. Deine Wanderungen wecken schöne Erinnerungen an Velotouren - die Fahrt entlang des Rheins gehört zu den besten Erlebnissen überhaupt. Die Bilder gefallen, du hast ein Auge für den besonderen Moment.
    Danke fürs Hierhereinladen!
    I.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rheinwanderung hat mich sehr überrascht mit ihrer Vielfältigkeit.
      Danke für Dein Lob zu den Fotos! Es passiert mir öfters unterwegs, dass ich nochmals umkehre, weil mir aufgefallen ist: Dort hätte es ein tolles Foto gegeben. Zwar nicht nur deshalb bin ich meist etwas länger unterwegs als auf den Wegweisern angegeben. Aber ich bin ja am Wandern und geniessen, und nicht auf der Flucht :-)
      Ich habe mir vor kurzem eine neue Kamera gekauft, die gerade bei trüben Stimmungen immer noch tolle Bilder macht.

      Gruss vom Werner

      Löschen
  2. Hallo, war gerade auf besuch in der schweiz.auch in zug und walchwil.
    Finde Deine wanderungen und fotos super schoen.
    Lebe schon laenger in Los Angeles Kalifornien.Habe die schweiz und vor allem auch das Tessin mit schoener natur genossen.
    Habe so meine Genanken in Sachen Erholungs-gesundheits touren mit unterkunft und gesuneds essen den Amerikanern anzubieten
    gruesse
    Mike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar. Diesen Winter hatten wir häufig sehr sonniges Wetter, darum gabs auch so viele tolle Fotos.
      Ich war mal im Wallis unterwegs mit einem Amerikaner aus Colorado. Wir sind von Zermatt auf den Gornergrat gewandert, ihm hat die Schweiz auch sehr gefallen. Einen Bericht habe ich hier gemacht:
      http://www.hikr.org/tour/post42024.html
      Gruss nach L.A. vom Werner

      Löschen