Mittwoch, 9. Oktober 2013

Lötschberg Südrampe

Diese Wanderung haben wir am 8. Oktober 2013 gemacht.

Mit dem IC fahren wir bis Spiez
und steigen dort auf den Lötschberger um.
Zufällig treffe ich da im Zug meinen Kollegen Peter,
und wir beschliessen, gemeinsam eine Suonenwanderung zu machen.
Wir fahren über Kandersteg und Goppenstein bis Hohtenn.

Hier steigen wir aus

erst geht es ein Stück auf Hartbelag

doch bald geht es auf schönem Weg der Stägeru entlang

die Stägeru führt sogar noch ein wenig Wasser,
von einem Bach fliesst spärlich Wasser hinzu

Blick rauf zum Luogelkin-Viadukt der Lötschbergstrecke

hier hats kein Wasser mehr in der Stägeru

sonnige Walliser Landschaft an der Südrampe

Wegweiser

wir gehen weiter Richtung Rarnerchumma

plötzlich fliesst wieder Wasser in der Stägeru,
da wurde wohl vor kurzem der Schieber geöffnet

faszinierende Landschaft an der Lötschberg Südrampe

spezielle Sitzbänke an der Stägeru

der Stägeru entlang durch ein beleuchtetes Tunnel

luftiger Viadukt über den Jolibach

auf dem Viadukt

Blick hinab ins Rhonetal

kurz kommen wir auch noch an der Grossi Suon vorbei

dann gehts weiter zur Rarnerchumma

Blick runter auf Raron

Ankunft bei der Rarnerchumma

hier gibts immer super gute Getränke, hier Apfel-Quittensaft

später geht es weiter zur Bietschtalbrücke

der Lötschberger fährt über die Bietschtalbrücke

Blick zurück ins Bietschtal

Timi geniesst die Sonne beim Riedgarten

wir gehen noch weiter zu der Stelle,
wo die Manera aus der Rohrleitung austritt

Blick auf die andere Talseite

hier verläuft die Manera im Holzkännel

das Wasser fliesst

Gruppenfoto unterwegs

dann geht es wieder etwas aufwärts

auf wunderschönem Weg

in Richtung Ausserberg

da oben fliesst auch Wasser durch

bald kommen wir beim Bahnhof Ausserberg an

im Chleebodi geniessen wir noch ein kühles Bier

Heute waren wir etwa 4 Stunden unterwegs,
350 Höhenmeter aufwärts, 400 abwärts.

Kommentare:

  1. In Ausserberg trinkt man doch ein Suonenbier und keine Einheitspisse?! :)

    AntwortenLöschen
  2. Nun ja, man nimmt, was man bekommt ... eigentlich wollte ich noch Suonenbier kaufen im Lädeli, aber das ist halt nicht so nahe beim Bahnhof. Werde das aber schon noch nachholen in nächster Zeit!

    AntwortenLöschen