Freitag, 4. Oktober 2013

Feldis - Dreibündenstein - Brambrüesch

Diese Wanderung haben wir am 3.Oktober 2013 gemacht.

Mit der SBB nach Chur, ab dort bringt uns die RhB nach Rhäzüns.
Hier fahren wir mit der Luftseilbahn LRF nach Feldis, das GA ist gültig.

bei der LRF Talstation

Tolle Aussicht aus der Luftseilbahn

im Dorf Feldis

wir starten bei tollem Wetter 

erst geht es auf breitem Weg los

vorbei an einem idyllischen Weiher

der Weg wird schmaler

Aussicht ins Churer Rheintal

wir kommen auf der Alp Feldis an

bei der Baumgrenze nehmen die Herbstfarben zu

der Leg Palus kommt in Sicht

ein schöner Moorsee

wunderschöne Herbstlandschaft

kleine Brücken über mooriges Gelände

da gehts rauf zum Dreibündenstein

mal ein Blick auf die Alp

vor dem Aufstieg sehen wir Wegweiser mit der Aufschrift:
Absturzstelle der Lady Patricia

Eine Weile lang folgen wir den Wegweisern,
aber der Weg weicht immer weiter ab
von der Richtung zum Dreibündenstein.

so nehmen wir bald mal mehr oder weniger weglos
Kurs auf den Furggabüel

auf dem Furggabüel

Timi und ich beim Steinmannli auf dem Gipfel

tolle Aussicht

beim Dreibündenstein tragen wir uns noch ins Gipfelbuch ein

kleiner Weiher unterhalb vom Dreibündenstein

eine ganz spezielle Flora findet man hier

man wähnt sich fast irgendwo in Schottland,
wenn die Berge im Hintergrund nicht wären

dann geht es schnell runter nach Brambüesch.
Dort fährt das letzte Bähnli um 17 Uhr nach Chur hinunter,
das wollen wir unbedingt noch erreichen.
Wir sind hier ziemlich in Eile,
daher gibt es hier keine Fotos mehr von Brambrüesch.

Heute waren wir zu dritt unterwegs, ein Kollege von mir war auch dabei.
Wir waren etwa 4 Stunden unterwegs,
700 Höhenmeter aufwärts, 600 abwärts.

Kommentare:

  1. Schöne Fotos aus einer tollen Gegend. Diese Wanderung will ich auch mal machen.

    Gruss, Role

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bereits zum zweiten Mal da oben, es ist wirklich toll. Schade, dass wir uns so beeilen mussten, es gäbe noch schöne Aussichtsplätze. Mit mehr Zeit könnte man auch über die Malixer Alp nach Malix oder auf anderem Weg nach Feldis wandern. Es müsste halt länger hell sein, die Bergbahn Feldis-Rhäzüns fährt bis in die Nacht hinein.

      Gruess vom Werner

      Löschen
    2. Weiss jetzt nicht, ob es in diesem Herbst nochmals für eine gemeinsame Wanderung in den Bergen klappt, das Wetter will nicht mehr so recht. Und jetzt gibt es ja dann noch Schnee... Nächste Woche würde es von der Arbeit her gehen, aber eben. Warten wir mal ab.

      Gruss aus dem nebligen Bern, Role

      Löschen