Freitag, 23. August 2013

Von Bauen nach Flüelen dem Urnersee entlang

Diese Wanderung haben wir am 23. August 2013 gemacht.

Mit der SBB nach Brunnen,
heute ganz faul die paar hundert Meter zum See mit dem Bus.
So bleibt genug Zeit, noch ein Mango Glace zu geniessen.
Diese Sorte war mir noch unbekannt, war aber sehr lecker!
Bald kommt das Schiff, wir fahren zum Rütli und nach Bauen.

unsere Wanderung startet in Bauen

es ist nicht Lugano, sondern Bauen am Vierwaldstättersee

bald kommen wir auf den schönen Wanderweg

wir nähern uns der ersten Galerie

in der Galerie

dann gehts wieder dem Ufer entlang

auch über bequeme Holzbrücken gehts

über uns hat es öfters Netze gegen Steinschlag

Ausblick aus einer weiteren Galerie

hier war der Steinschlag etwas grösser

auch Kunstwerke sind zu bewundern

gemütliche Pausenplätze sind auch vorhanden

wieder mal ein Blick auf den See

wir gehen weiter durch die Tunnelgalerie

ab hier ist leider immer noch gesperrt

wir müssen durch den Strassentunnel ausweichen

aber bald sind wir wieder am See

ab Isleten get es dann auf wunderschönem Uferweg weiter

auch hier wieder mit Netzen gegen Steinschlag

hier sind wir schon viele Male durchgelaufen

der Weg macht immer wieder Freude

dazwischen mal eine kurze Pause

Aussicht von Bolzbach aus

wieder dem Ufer entlang nach Seedorf

das Wetter ist heute heiter bis wolkig

wir sind in Seedorf angekommen

das Schloss wollte ich mir schon lange mal ansehen

ein schönes Gebäude

Schloss A Pro lädt mit offenen Türen ein

der mit Wasser gefüllte Schlossgraben

im Schlossgarten

innerhalb der Mauern

das Schloss kann ganz umrundet werden

nochmals der breite Wassergraben

das Mineralienmuseum befindet sich auch auf dem Gelände

wir zweigen aber hier ab zum Seerestaurant Seedorf

schöne Aussicht bei der Pause im Restaurant

dann gehts weiter zum Reussdelta

Prominent grüsst der Rophaien in der Sonne.
Dies ist mein absoluter Traumberg.
Ob ich jemals da oben bei dem riesigen Gipfelkreuz stehen werde?
Nun ja, träumen ist erlaubt ... vielleicht ... irgendwann ...

blumige Landschaft am Wegrand

herrliche Landschaft am See

Wolkenspiel über dem Gitschen

Am Reussdelta kann ich jeweils stundenlang verweilen

das eine oder andere Holzstückchen liegt auch da

um vom Timi wieder aus dem Wasser geholt zu werden

er geniesst das Spielen am und im Wasser sehr

aber irgendwann gehen wir doch wieder weiter

über die sehr fotogene Reussbrücke

die Reuss

es geht Flüelen entgegen

hier finde ich eine weitere Möglichkeit,
um das grauenhafte Industriegebiet von Flüelen
wenigstens teilweise etwas zu umgehen

ab hier gehts mit dem Zug wieder heimwärts

Die reine Wanderzeit betrug heute etwa 3 Stunden.
Mit dem ganzen drum herum waren wir aber das doppelte unterwegs.
Aber schön wars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen