Freitag, 10. Mai 2013

Weg der Schweiz Teil 2

Diese Wanderung haben wir am 25. April 2013 gemacht.
Weiter geht es auf dem Weg der Schweiz, heute von Bauen nach Flüelen.


Schöne Frühlingslandschaft nach dem Start in Bauen

Die Autos fahren rechts, wir wandern links

Der Weg führt uns durch eine schöne Felsgalerie


unterbrochen durch gemütlichen Weg dem See entlang

nun geht es wieder durch die Galerie

Kunstgebilde in der Tunnelgalerie

unterhaltsamer Weg

auch Rastplätze gibts am Weg durch die Galerie

mal wieder eine kurze Landzunge

hier gehts nicht mehr weiter :-(

ach so, schade!

die Umleitung führt uns jetzt hier durch

am Ende des Tunnels kommt grad dieses Dampfschiff in Sicht!

Beeindruckende Felsen unterhalb Isenthal

Die alte und die neue Strasse nach Seedorf

wir nehmen aber alternativ die dritte Möglichkeit

ein herrlicher Weg führt uns dem See entlang

Timi geniesst ein Bad im See

bei Bolzbach geht es ein Stück auf Asphaltstrasse weiter

Nach Seedorf kommen wir im Reussdelta an

Hier gibt es eine kleine Rast im Seerestaurant in Seedorf. 
Das Urnerplättli dort kann ich sehr empfehlen!




Impressionen vom Reussdelta

schöne Ausblicke zu den Windgällen und zum Bristen

dieser Aussichtsturm bietet eine grandiose Aussicht



Ausblicke vom Turm aus

Die Kiesinseln im See sind aus 3,3 Millionen Tonnen Aushubmaterial von der Umfahrung Flüelen und aus dem NEAT Basistunnel entstanden. Diese Inseln sind nur schwimmend oder mit einem Boot zu erreichen.
Allgemeine Infos über das Reussdelta gibt es hier:

Naturschutzgebiet Reussdelta


weiter geht es dann über den fotogenen Reusssteg

auf schönem Weg nach Flüelen

mit immer wieder tollen Ausblicken

wir geniessen jeden Meter dieses schönen Weges

ein letzter Blick zurück, wir kommen wieder!

Am Dorfeingang Flüelen kommt man am Schützenhaus vorbei und dann auf dem Weg zum Bahnhof durch das Industriegebiet. Im Gegensatz zum tollen Wanderweg vorher ist das ein richtiger Schock!

Ein Tip, um das unsägliche Industriegebiet zu umgehen: 
Beim Schützenhaus unter der Bahnlinie durch, das ist die Unterführung mit den Ortswappen aller Ortschaften im Kanton Uri. Nimmt man den ersten Ausgang, erreicht man die Hauptstrasse. Ein abgetrennter Fussweg führt dieser entlang, aber ebenso auch an schönen blumenreichen Vorgärten.
 Beim zweiten Ausgang geht man noch etwas weiter geradeaus und kommt dann auf den Wanderweg von Flüelen nach Altdorf, hier führt er dem Bach entlang.
 Bei beiden hier erwähnten Wegen kann man bei der Kirche wieder die Unterführung zum Bahnhof Flüelen benutzen.

Diese Wanderung von Bauen bis Flüelen dauert etwa 3 Stunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen