Samstag, 19. Januar 2013

Auf dem Reussdamm am 19. Januar 2013

In den letzten Tagen ist hier soviel Schnee gefallen, dass Wanderwege kaum mehr passierbar sind. Im Reusstal ist Föhn angesagt, fahren wir also mal in diese Richtung. Ab Zug bessert sich die Aussicht so langsam, nach Arth-Goldau drückt allmählich die Sonne durch. In Flüelen steigen wir aus dem Zug, die hier gottlob grünen Wiesen laden zum Spaziergang ein.

Ankunft in Flüelen

Schöne Aussichten

Auch hier schöne Aussichten

Auf sonnigen und trockenen Strassen wandern wir erst Richtung Altdorf und zweigen später ab, dem Wegweiser zum Reussdamm nach. Diesen erreichen wir dort, wo die Brücke über die Reuss nach Seedorf führt.

Hier halten wir uns links auf dem Damm

Nun geht es auf geradem Weg zwischen Autobahn und Reuss Richtung Süden. Der warme Föhnwind nimmt immer mehr zu, ich geniesse das sehr. Wir treffen hier öfters auf andere Spaziergänger mit Hunden, Timi geniesst die Zusammentreffen mit seinen Kollegen.

Soweit wollen wir eigentlich nicht mehr heute

Der Blick rückwärts bietet bessere Lichtverhältnisse

Timi hat Durst

Sonne und blauer Himmel, was will man mehr?

Nach etwa 3 km queren wir die Reuss über eine Brücke und wandern dann auf der anderen Seite weiter. Hier wird es etwas winterlicher, teils liegt Schnee auf der Strasse. Aber die Temperatur ist weiterhin angenehm, der Föhn bläst uns warm entgegen.

es wird etwas mehr winterlich

gut markierte Wanderwege
Nach einiger Zeit führt uns der Weg etwas von der Reuss weg, es geht aufwärts. Entlang von steilen Felswänden kann ich schöne Eiszapfen bewundern. Dann geht es durch einen längeren Tunnel, der viele Aussichtsfenster bietet.

Es geht leicht aufwärts

Schöne Eiszapfen

Der Tunneleingang

spezielle Beleuchtung mit den 'Fenstern'

Timi hat hier was interessantes entdeckt

wieder am Ufer der Reuss

Nach dem Tunnel geht es wieder abwärts, runter zur Reuss. Wir kommen dann an einem riesigen Parkplatz vorbei, Warteplätze für die LKWs. Unglaublich, wieviel Land hier zubetoniert wird für sowas!

riesiger Landverschleiss

diese Aussicht gefällt mir viel besser

Danach queren wir wieder über die Reuss. Erstfeld liegt schon im Schatten, wir kehren noch kurz für einen Kaffee ein und fahren dann mit dem Zug wieder nach Hause.

Erstfeld liegt schon im Schatten

Der Bristen bekommt noch Sonnenstrahlen




1 Kommentar:

  1. Hallo Werner. Viel Spass mit deinem Blog und mach weiter so :-)

    AntwortenLöschen